Rastatt Tunnel Rastatt: Arbeiten in der Oströhre gehen weiter - Beton wird abgetragen

Im Rahmen der Baumaßnahme des Tunnels Rastatt werden weitere Arbeiten im Bereich des mit Beton verfüllten Teils der Oströhre durchgeführt. Ab Dienstag, 26. Juni, wird Beton auf einer Länge von sechs Metern abgetragen. Das teilt die Deutsche Bahn (DB) in einem Bericht an die Presse mit.

Zum Abbau des Materials kommen Meißel und Fräsen zum Einsatz. Das abgetragene Material werde durch die Oströhre bis an das Nordportal bei Ötigheim transportiert und dort entsorgt. "Die Arbeiten finden ausschließlich tagsüber zwischen 7 und 17 Uhr statt und werden voraussichtlich bis Ende Juli 2018 andauern", verspricht die DB.

Nach Beseitigung des zusätzlichen Betons kann die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Tunnel Rastatt eine Öffnung durch die Tunneldecke zur Erdoberfläche herstellen. Diese Öffnung diene als Rettungsweg aus der Tunnelröhre sowie zur logistischen Versorgung der weiteren Bauarbeiten.

Mehr zum Thema
Baustelle Rastatter Tunnel: Die Deutsche Bahn will die Strecke Karlsruhe-Basel ausbauen. Eine wichtige Maßnahme: der Bau eines neues Eisenbahntunnels in Rastatt. Alle Informationen zum Bauvorhaben, dem Fortschritt und den Auswirkungen für den Bahnverkehr finden Sie in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.