"Die polizeilichen Ermittlungen zu den Hintergründen des Geschehens dauern an. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurden die rechte und mittlere Fahrspur in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Hieraus ergab sich im Berufsverkehr eine Staubildung von bis zu sieben Kilometern Länge", wie die Polizei Rastatt in einer Pressemitteilung erklärt.