7  

Kolumne Möbelkauf mit Hindernissen: Entdecke die Unmöglichkeiten

Ein großes Möbelhaus soll nach Rastatt kommen... irgendwann - vielleicht, wenn alles gut läuft. Aber warum braucht man eine Filiale vor Ort, in Rastatt, wenn man sich auch von weiter weg über das beliebte Einrichtungshaus ärgern kann?

Wir ziehen um. Das größere Wohnzimmer bedeutet gleichzeitig, dass ein neues Sofa her muss. Also düsen wir bei der nächstbesten Gelegenheit zum Einrichtungshaus. Da steht sie: Die Traumcouch in braun. Wir wollen sie gleich bestellen, allerdings ist der Umzug erst in zwei Wochen. Also fragen wir, ob es möglich ist, das Möbelstück dann erst liefern zu lassen.

Aber leider muss uns der Mitarbeiter eine Abfuhr erteilen. Denn das Einrichtungshaus liefert so verdammt schnell, dass er uns rät erst zwei Tage vor dem Umzugstermin wieder zu kommen und das Sofa dann zu bestellen. Oder übers Internet. Das klingt doch gut: Ganz bequem von zuhause aus die Couch bestellen, liefern lassen, aufbauen - fertig.

Wir kennen uns doch gar nicht!

Zuhause wird also bestellt. Ich habe schon alle Daten zusammengesucht, da fragt mich das System nach der Postleitzahl. Die ist allerdings außerhalb des Online-Angebots. Komisch, das war sie vor einem Jahr noch nicht. Vor einem Jahr haben wir allerdings auch noch den Katalog bekommen.

Ob das Einrichtungshaus unserer Region jetzt den Krieg erklärt hat, weil das geplante Projekt in Rastatt bisher nicht durchgeboxt werden konnte? Naja, ich mache mir darüber vorerst ebenso wenig Gedanken, wie darüber, dass ich jetzt auf das Homeshopping Angebot per Mail zurückgreifen muss - zu höheren Lieferkosten versteht sich.

Am Tag darauf ruft mich eine freundliche, aber strenge Mitarbeiterin des Möbelhauses an: "Frau di Bartolomeo, Sie haben mir IMMER noch nicht angeben, in welcher Farbe Sie das Sofa haben wollen!" Immer noch nicht? Wir kennen uns doch noch gar nicht. Aber ich gebe ihr ohne Murren die gewünschte Farbe durch. Alles scheint sich in Wohlgefallen aufzulösen, Liefertermin ist zwar erst zwei Wochen nach dem Umzug, aber was soll's.

Keine Couch in dieser Farbe in ganz Deutschland

Wieder zwei Tage später telefoniert die Dame mit meinem Mann: Die Couch sei in der gewünschten Farbe erst im Dezember lieferbar. Auf eine andere Farbe wollen wir nicht umschwenken, es sei denn, man kommt uns beim Preis für einen zusätzlichen Bezug zu einem späteren Zeitpunkt entgegen. Großzügigerweise will man uns in dem Fall die Lieferkosten für den Bezug schenken. 

Das finden wir nicht so besonders entgegenkommend. Vor allem, weil es zuerst danach aussah, als ob es keine Lieferschwierigkeiten geben würde. Ein Blick auf die Verfügbarkeit in den Einrichtungshäusern in unserer Nähe vernichtet den letzten Hoffnungsschimmer: Keine Couch in dieser Farbe in ganz Deutschland. Und auch nicht bei unseren Nachbarn in Straßburg.

Ebay als letzte Hoffnung

Leider wird auch unser Vorschlag abgeschmettert, ein Ausstellungsstück zu übernehmen - da müssten wir dann persönlich und vor Ort den Abteilungsleiter des jeweiligen Möbelmarktes anbetteln. Das ist dann doch zu aufwändig dafür, dass wir nicht einmal im Voraus erfahren, ob es das gewünschte Möbelstück überhaupt dort als Ausstellungsstück gibt. Außerdem würden wir dann vermutlich - weil wir schon so weit gefahren sind - einen Haufen sinnloses Zeug kaufen.

Unsere letzte Hoffnung heißt ebay - und siehe da: Unsere Couch wohnt schon ganz in der Nähe. Jetzt müssen wir nur noch den Zuschlag bekommen. Ansonsten müssen wir uns damit abfinden, dass es einfach nicht hätte sein sollen.

"Tina trotzt dem Alltag" ist eine wöchentliche Kolumne auf ka-news. Sie erscheint immer donnerstags. Anregungen, Aufregungen und sonstige Hinweise an rastatt@ka-news.de

Mehr zum Thema
Kolumne: Tina trotzt dem Alltag:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (19 Beiträge)

    01.10.2010 08:05 Uhr
    Neuigkeiten von der Couch-Front
    Es hat geklappt: Schon am Montag können wir die Couch in Empfang nehmen. Es lohnt sich, sich nicht immer auf die Versprechen und das Vertrösten der Möbelmärkte zu verlassen, sondern einfach mal zu schauen, was es an gebrauchten Möbeln auf dem Markt gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    30.09.2010 23:35 Uhr
    Schafft diese Kolummne
    endlich ab! Mist im Quadrat!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    30.09.2010 23:37 Uhr
    Das
    2. m in dem Wort Kolumne steht übrigens für MIST.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelbsocke
    (3960 Beiträge)

    30.09.2010 23:06 Uhr
    Komisch
    das erinnert mich doch an was ...?!
    Ein Land in dem man Geld hat und alles kaufen kann, naja wenns was
    zu kaufen gibt.
    Ein Auto - halt nur in 15 Jahren etc.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    30.09.2010 18:45 Uhr
    Tina trotz dem Alltag
    Tina Bartolomeo, ich fühle mit dir. Mir ging bzw. geht es mit einer
    bestimmten Gardine seit einigen Wochen schon so. Rufe täglich
    den Warenbestand dieses tollen Möbelhauses im PC auf und erhalte
    immer eine negative Auskunft. Ich glaube mittlerweile, daß die
    die besagte Gardine nur als Musterstück dekoriert haben und die
    Kunden veräppeln.
    Ich gebe dem Laden noch eine Woche, danach bleiben die alten
    Gardinen dran. Basta.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (672 Beiträge)

    30.09.2010 18:30 Uhr
    Wovon reden die?
    Von Idioten_Kaufen_Einfach_Alles etwa?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1456 Beiträge)

    30.09.2010 17:36 Uhr
    Fehlende Fußnote :-)
    Es gibt ein Web-Portal, dessen Zweck der private Handel mit Möbelstücken von genau jener duzenden Möbelladenkette ist. Findet man durch Bingen/Googlen. D.h. man braucht sich nicht unbedingt ins Web-Auktionshaus des größtmöglichen Mißtrauens begeben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.