9  

Kolumne Die Bahn macht kreativ

Die Bahn ist eine nie versiegende Quelle an Kreativität. Das beweisen nicht nur unendlich viele Texte, in denen Autoren ihre traumatischen Reiseerlebnisse schriftlich verarbeiten. Die Kreativität beginnt allerdings für den normalen Bahnkunden bereits an ganz anderer Stelle: Wie komme ich möglichst schnell und vor allem günstig mit dem Zug an mein Ziel?

Bei diesem Vorhaben werden einem von frustrierten Schalterangestellten der Deutschen Bahn gerne Steine in den Weg gelegt. Nehmen wir als Beispiel den uneinsichtigen Freiburger Fahrkartenverkäufer, der sich weigerte, mir die günstigste Verbindung von Freiburg nach Luxemburg zu verkaufen: "Die gibt es in meinem System nicht." Dabei nutzte ich genau diese Strecke schon seit Jahren. Auf meinen Hinweis, dass die von ihm vorgeschlagene Verbindung doppelt so lang - und auch doppelt so teuer sei - wurde er ungehalten: "Fräulein, wenn Sie kein Geld haben, dann bleiben Sie doch zuhause!"

Ich löste das Problem indem ich ihm ganz genau diktierte, was er in sein System eintragen müsse um meine Verbindung zu finden. Aber spätestens seit diesem Erlebnis glaube ich nicht mehr an die Nutzerfreundlichkeit der Deutschen Bahn. Deswegen war ich einigermaßen überrascht, als mich der Mitarbeiter am Baden-Badener Schalter vor meinem letzten Reiseantritt sehr kompetent beriet, was das Reisen mit Hunden angeht: "Hunde unter Katzengröße reisen kostenlos, größere Hunde zahlen den Kinderpreis... es sei denn sie reisen in einer Tasche."

Schäferhund und Labrador im Reisetäschchen?

Beim Gedanken, dass man selbst eine Deutsche Dogge in einer Reisetasche kostenlos mit dem Zug transportieren darf, muss ich immer noch schmunzeln. Ob mein Hund jetzt größer als Katzengröße ist, bleibt Auslegungssache. Deshalb entschied ich mich für meine Reise für die Taschenvariante. Denn obwohl ich mit unverpacktem Hund einen Fahrschein lösen müsste, hätte er trotzdem kein Anrecht auf einen Sitzplatz - oder eben den Platz unter der Sitzbank. Irgendwie unlogisch... Hätte ich dafür zahlen müssen, dass mein Hund einem anderen Reisenden den Platz wegnimmt, hätte ich das durchaus eingesehen. 

Aber wozu sollte ich zahlen, wenn der Vierbeiner dann doch nur im Weg rumliegen würde, die anderen Passagiere über ihn stolpern und sich dann bei mir über den "Drecksköter" beschweren müssten? Nur damit ich entgegnen könnte: "Der hat dafür gezahlt, der darf das." Das war mir definitiv zu anstrengend. Also die Korbvariante. Ich trainierte mit  meinem Hund - übrigens ein spanischer Straßenköter mit einem unglaublichen Dickschädel und wenig Verständnis für unnütze Kommandos - eine Woche das Verharren in seinem Transportkörbchen. Am Ende der Woche beherrschte er das Wunderwerk dank einer riesigen Menge Leckerlies -  zumindest solange wie der Schaffner brauchen würde, das Abteil zu durchqueren.

Die Reise verlief dann übrigens einwandfrei - bis auf einige strafende Blicke. Und der Hund? Tja, der fand es toll fünf Stunden lang auf meinem Schoß zu sitzen und sich den Bauch kraulen zu lassen, der von den Leckerlies für die zehn Minuten im Korb sitzen ganz rund war. Und ich freute mich, dass ich mir keine Deutsche Dogge zugelegt hatte.

"Tina trotzt dem Alltag" ist eine wöchentliche Kolumne auf ka-news. Sie erscheint immer donnerstags. Anregungen, Aufregungen und sonstige Hinweise an rastatt@ka-news.de. 
Mehr zum Thema
Kolumne: Tina trotzt dem Alltag:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1 Beiträge)

    15.08.2010 16:19 Uhr
    alternativen
    Es gibt so Seiten wie spezialtickets.de bei denen findet man ganz gute Angebote.
    Meine letzte Reise habe ich mit dem Saturn-Ticket bestritten. Das ging ziemlich gut!
    mfG
    Manfred
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (52 Beiträge)

    13.08.2010 15:29 Uhr
    Was ich noch nie verstanden habe:
    wieso bekommen eigentlich immer die notorischen Polemiker und Misanthropen ihre eigene Kolumne?

    Ich meine das völlig ernst. Wieso gibt es mehr negative als positive Kolumnen? Es gibt so viele gute und schöne Dinge (sogar von Menschen gemacht!) - und wieso wird nicht wöchentlich darüber berichtet um die Menschen daran zu erinnern und zu ermuntern, vielleicht selbst etwas zu schaffen?
    Ist das hier denn wirklich gemeinhin unterhaltsamer?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frafoe
    (662 Beiträge)

    13.08.2010 10:36 Uhr
    Reservierung sollte im Preis inbegriffen sein
    Nochmal extra Geld für die Reservierung zu verlangen ist schon frech.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jeverlite
    (375 Beiträge)

    12.08.2010 20:22 Uhr
    Wie hätten Sie's denn gerne?
    Reisen nur mit voriger Buchung wie im Flugzeug ohne spontan mitfahren zu können? Oder frei nach gusto, ich muss jetzt mal von A nach B und steig in den nächsten Zug? Hätten Sie gerne eine flexible Bahn oder nicht? Stört es Sie freitags nachmittags stehen zu müssen, oder wollen Sie dann lieber freitag abends fahren oder Samstag morgens?

    Und sollen Tiere soviel kosten wie Menschen? Oder die Hälfte? Oder gar nix?

    Fazit des Artikels: Ausser Polemik nix gewesen oder seit es Menschen gibt, kann man es einigen dieser Spezies nicht recht machen, egal wie mans anstellt.

    Eine Idee hätte ich noch: Im Doppel-ICE nach Basel-Köln der erste Zugteil nur mit Sitzplatzreservierung, im zweiten alles ohne. Viel Spass.

    Was ich kritikwürdig finde: Der Hund kostet die Hälfte, kann aber keinen Sitzplatz reservieren. Also das Herrchen, nicht der Hund grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (94 Beiträge)

    12.08.2010 18:41 Uhr
    Anspruch...
    Auch Sie haben keinen Anspruch auf einen Sitzplatz. Die Fahrkarte fuer Sie, genauso wie die fuer den Hund, belegt den bezahlten Anspruch, von A nach B transportiert zu werden.
    Anspruch auf einen Sitzplatz hat, wer einen Sitzplatz reserviert - das ist ein zusaetzlicher Service und kostet zusaetzlich. Ich weiss nicht, warum Menschen das nicht einsehen wollen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1539 Beiträge)

    12.08.2010 19:18 Uhr
    warum ich das nicht einsehe?
    weil eine "steh"fahrkarte von z.b. karlsruhe nach lüneburg ein fall für amnesty international ist! kann ich bei einer reisedauer von ca 8 stunden für hunderundsiebzehn (!) euronen nicht zu recht und logischerweise einen sitzplatz voraussetzen? warum muss ich für diesen "service" nochmal fünffuffzig abdrücken? womöglich muss ich den auf meinem bezahlten thron hockenden erst mal wegscheuchen - das ist nämlich nicht teil der "serviceleistung".
    solange die bahn nur gnadenhalber fahrgäste mitnimmt, ist das kein akzeptabler servicebetrieb.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    13.08.2010 00:30 Uhr
    Fahr mit dem Auto!
    Lüneburg, das sind fünf Stunden. Und immer schön zeitig losfahren. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dramutie
    (1539 Beiträge)

    13.08.2010 10:07 Uhr
    rate mal,
    wie ich das "problem" damals gelöst habe ...
    hettie, wir beide werden dermaleinst wohl die letzte bastion des individualverkehrs bilden.
    ;)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6487 Beiträge)

    12.08.2010 16:54 Uhr
    Chapeau!
    Umsonst Bahn fahren hat die Qualität eines Steuerschlupflochs.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.