19  

Rastatt Schülerin in Rastatt belästigt: Polizei sucht Zeugen

Beim Warten auf den Schulbus, wurd eine 17-jährige Schülerin am Donnerstag gegen 10.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Rastatt von zwei unbekannten Männern angegangen. Wie die Polizei berichtet, hätten die zwei Männer der Jugendlichen auf englisch angeboten sie zur Schule zu fahren. Als die Schülerin nicht auf das Angebot einging, wurde einer der Männer handgreiflich.

Die Schülerin befand sich im Wartehäuschen der Bushaltestelle, als sie vom Fahrer eines hinter dem Bus stehenden blauen zweitürigen Pkw Ford Fiesta in englischer Sprache angesprochen worden sei. Die Schülerin habe in französischer Sprache begegnet, dass sie den Mann nicht verstehen würde, dann sei der Beifahrer des Pkw laut Polizeibericht ausgestiegen und habe sie am Arm gepackt.

Die Schülerin habe sich dagegen gewehrt, worauf der Mann losgelassen habe. Während die 17-Jährige in Richtung Stadtmitte davongerannt sei, seien die Männer mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung weggefahren. Die Schülerin habe dann an der Haltestelle in Höhe des ehemaligen Kaufhauses Schneider den Bus zur Schule bestiegen und den Vorfall dann bei der Schule gemeldet.

Polizei sucht Zeugen

Der Fahrer des Pkw war zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß, ungefähr 20 bis 22 Jahre alt, von schlanker Statur und hatte eine dunkle Hautfarbe. Den Beifahrer beschreibt die Polizei mit 1,60 Meter Kröpergröße, im Alter von zirka 25 bis 30 Jahre und von kräftige Statur, helle Hautfarbe. Er soll eine Jeanshose, schwarze Jacke und schwarze Wollmütze getragen haben. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und nimmt Zeugenhinweise unter Telefon 07222/761-300 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen