5  

Gaggenau Vater schneidet Kind die Haare und löst Polizeieinsatz aus

Der neue Haarschnitt eines Kindes hat in Gaggenau einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte ein Nachbar am Sonntag gemeldet, dass er sich Sorgen mache, weil ein kleiner Junge seit 15 Minuten schreie.

Als die Polizei anrückte, stellte sich heraus, dass das Geschrei einen harmlosen Hintergrund hatte: Der Vater schnitt dem Vierjährigen die Haare - was dem Sohn allerdings gar nicht gefiel. Grund für den lautstarken Widerstand gab es den Beamten zufolge aber nicht: Die neue Frisur habe gut ausgesehen.

Mitteilung

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    29.08.2017 08:33 Uhr
    Und was wäre wenn es sich nicht um ein Kind sondern um eine Frau gehandelt hätte?
    Mann schneidet seiner Frau die Haare- und löst Polizeieinsatz aus

    Ein besorgter Nachbar hat in Baden-Württemberg einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte ein Nachbar am Sonntag gemeldet, dass er sich Sorgen mache, weil eine Frau in Gaggenau seit 15 Minuten schreie.
    Als die Polizei anrückte, stellte sich heraus, dass das Geschrei einen harmlosen Hintergrund hatte: der Mann schnitt der 34-jährigen die Haare - was der Frau gar nicht gefiel.
    Grund für den lautstarken Widerstand gab es den Beamten zufolge aber nicht: die Frisur habe gut ausgesehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sunflower
    (1 Beiträge)

    29.08.2017 08:32 Uhr
    Kinder haben Rechte!
    Dieser Artikel ist für mich sehr erschreckend. Welche zuständige Dienstelle hat die Polizisten geschickt? Ist das ausgedacht? Ich finde die Polizisten sollten dazu Stellung nehmen können. Sie müssen sich an unsere Gesetze halten und über Gewalt an Kindern zu lachen, sehe ich eindeutig als Gesetzesverstoß an. Ebenso sollte hier die Redaktion Stellung nehmen. Den Nachbarn sollte gedankt werden für ihre Aufmerksamkeit. Werden diese das weiterhin sein? Nach solch einen Artikel? Man könnte ihn ja sogar als Aufruf auffassen, Kindern unter psychischer Gewalt die Haare zu schneiden. Von Notwendigkeit steht nichts in dem Artikel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2640 Beiträge)

    29.08.2017 16:12 Uhr
    Klar haben Kinder Rechte
    Aber wenn mein Kind schreit weil ich ihm die Haare schneide?????? Man kanns auch wirklich übertreiben. So einen Aufriss zu machen. Und wenn es die Polizei mit Humor nimmt, dann ist das nur vernünftig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Durlacherin
    (274 Beiträge)

    29.08.2017 01:11 Uhr
    Tolle Nachbarn...
    ... könnte man nicht vielleicht selbst mal klingeln, bevor man die Polizei ruft. Wer solche Nachbarn hat, braucht wirklich keine Feinde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Suedweschter
    (428 Beiträge)

    29.08.2017 11:48 Uhr
    Das Personalproblem bei der Polizei
    braucht wirklich niemanden zu wundern, wenn wegen sowas Streifen gerufen werden. Diese Nachbarn sollten jetzt eine fette Strafe aufgebrummt bekommen! Es gibt wirklich keine Ausrede dafür nicht mal vorher selbst angefragt zu haben, was denn los sei und ob man eventuell helfen könne. Gerade bei solchen Dingen ist Ablenkung manchmal das Wichtigste; das Bubele hätt ja schon beim ersten Klingeln aufgehört zu plärren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.