38  

Rastatt Stehen Billy und Co. bald in Karlsruhe? Rastatt sagt Ikea ab

In Rastatt will man eine Ikea-Ansiedlung nicht mehr weiter verfolgen: Das hat der Verwaltungs- und Finanzausschuss in seiner nichtöffentlichen Sitzung am Montag beschlossen. Wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt, sollen keine Gewerbeflächen mehr für das Einrichtungshaus vorgehalten werden. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg ein Bauverbot für ein neues Einrichtungshaus in Rastatt ausgesprochen. Der Möbelriese sucht derzeit nach einem Grundstück in Karlsruhe.

Diesbezüglich hat es bereits mehrere Gespräche zwischen Vertretern von Ikea und der Stadtverwaltung Karlsruhe gegeben. Vor diesem Hintergrund sei eine Flächenvorhaltung der gewerblichen Flächenpotentiale "Stockfeld" für ein Ikea-Einrichtungshaus nicht mehr notwendig, heißt es vonseiten der Stadt Rastatt.

Flächen sollen von innerstädtischem Einzelhandel genutzt werden

Der Empfehlungsbeschluss des Verwaltungs- und Finanzausschusses für den Rastatter Gemeinderat wurde einstimmig gefasst. Dieser wird nun in öffentlicher Sitzung am 16. Dezember über das Thema beraten. Die Verwaltung soll beauftragt werden, die Flächen bedarfsgerecht zu entwickeln.

Wie die Pressestelle mitteilt, ist nicht das Ziel, die Flächen möglichst schnell zu verkaufen. Es bieten sich Nutzungsmöglichkeiten für innenstadtverträglichen Einzelhandel und für zukünftige Gewerbeflächen an. Das hat auch der Ausschuss in diesem Sinne bekräftigt.

Streit zwischen Rastatt, Regierungspräsidium und Ikea beendet

Mit Beschluss vom 2. Mai 2013 hat das Bundesverwaltungsgericht die Beschwerde der Firma Ikea gegen die Nichtzulassung der Revision im Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim vom 4. Juli 2012 zurückgewiesen. Damit ist der seit 2007 laufende Rechtsstreit zwischen der Firma Ikea, der Stadt Rastatt und dem Regierungspräsidium Karlsruhe über die Ansiedlung eines Ikea-Einrichtungshauses in Rastatt endgültig abgeschlossen.

Das Regierungspräsidium hatte das Ikea -Haus unmittelbar an der Autobahn etwa drei Kilometer außerhalb der Innenstadt aus raumordnerischen Gründen abgelehnt. 

Mehr zu Ikea in der Region:

Chance auf Billy und Co. steigt: Ikea-Pläne in Karlsruhe werden konkreter

Ikea-Standortsuche: Kommen Billy und Co. doch nach Karlsruhe?

Kein Ikea-Stadion in Karlsruhe: "Das wäre nicht unser Wunschstandort"

KSC-Präsident Wellenreuther: Ikea-Stadion wäre eine Attraktion

Rastatt ohne Köttbullar: Ikea-Möbelhau kommt nicht

Wellenreuther fordert: Ikea gehört nach Karlsruhe

"Ikea-Verfahren": Möbelhaus darf weiterhin nicht in Rastatt bauen

Mehr zum Thema
Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe: Karlsruhe erhält einen Ikea: 2020 soll der Neubau am Weinweg eröffnet werden. Alle Infos rund um die Planung, Bau und Eröffnung von Ikea in Karlsruhe haben wir hier in unserem Dossier für Sie zusammengestellt.

Haben Sie Fragen und Anregungen zum neuen Ikea in Karlsruhe? Im IKEA-Bürgerforum können die Karlsruher online Fragen an Ikea stellen und über die Ikea-Ansiedlung diskutieren. Das Bürgerforum ist ein gemeinsames Projekt von Ikea und ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malefiz
    (4616 Beiträge)

    03.12.2013 15:08 Uhr
    @landei
    Her uff zu stichle , sonscht schepperts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   landei
    (6123 Beiträge)

    03.12.2013 15:31 Uhr
    uih
    mol widder voll druff nei ghopft grinsen

    Also ich fände die Kombi ganz gut - zumal der KSC so was Ähnliches damals mit dem finnischen Kleiderschrank schon mal probiert hat grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Quinni
    (99 Beiträge)

    03.12.2013 13:49 Uhr
    Die Frage ist: Brauchen wir IKEA?
    Mal ehrlich....

    Wir haben MÖMAXX, ROLLER und MannMobilia. und diese drei nach zueinander.

    Wozu da noch ein IKEA?

    Mittlerweile hat IKEA sein image vom Billigmöbelhaus angelegt und preist bis auf die Klassiker mittlerweile auch teurere Möbel an die dem Mömaxx niveau gleichen.

    Somit keine Preiskonkurenz mehr.

    Und wenn IKEA, wo? Auch da hinten hin?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    03.12.2013 15:25 Uhr
    Also wenn nur noch kommt
    was wir BRAUCHEN, dann wird's herb im Land.(Und wer ist WIR?)
    Wenn die bauen wollen, und ein Bauplatz da ist, dann sollen die bauen.
    Wenn dann, wie man hier liest, keiner dort einkauft, dann machen die wieder zu, so einfach ist das und in den Bau zieht dann ein anderer ein.
    Siehe Wertkauf, Walmart, Real.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freibeuterin
    (232 Beiträge)

    03.12.2013 14:22 Uhr
    Ein klares NEIN!!!!
    Vielleicht war IKEA vor 10 Jahr angesagt. Heute ist der Lack ab!
    Nur noch informationsferne - freikirchlich anmutende Muttis verirren sich in die Kantine - des Globalplayers IKEA!
    Dies ist mein Eindruck, den ich jedesmal gewinne, wenn ich die Ersatzteile meiner vor 10 Jahren - unter Ausschaltung meines Verstandes - gekaufte Küche, in Walldorf abholen muss. Ich freue mich auf dem Tag, an dem meine Küche den Geist total aufgibt!
    Dann geht es zu ROLLER zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2855 Beiträge)

    04.12.2013 07:30 Uhr
    na dann viel Spass..
    mit Roller....dort wird nur Schrott verkauft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sandhas
    (1286 Beiträge)

    03.12.2013 15:21 Uhr
    Gell das ist wie mit der Bild
    keiner geht hin aber die machen guten Umsatz!
    Ich verstehe das Problem nicht, denn IKEA hat genug Kundschaft und ich habe noch nicht gelesen, dass man bei denen einkaufen MUSS!
    Wir haben etliche Ikeasachen rumstehen, die waren einfach zusammenzubauen, sehen schick aus, sind (entgegen vieler Behauptungen) stabil und waren preiswert!
    Und essen muss man dort schon mal gar nicht, und hier muss ich zugeben, gottseidank!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    03.12.2013 17:36 Uhr
    Ist anders
    als mit Bild oder Mäc. IKEA hat doch eine durchaus grosse Fangemeinde die auch dazu steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (4144 Beiträge)

    03.12.2013 20:11 Uhr
    Also wenn man hier die Kommentare liest,
    fragt man sich schon wer dort einkauft und von den Ersatzteilen der Freibeuterin koennen die alleine nicht leben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Susi76
    (331 Beiträge)

    03.12.2013 14:04 Uhr
    Diese Frage
    beantworte ich mit einem klaren

    J A

    Mich nervt die Fahrerei nach Heidelberg - ich brauche ich IKEA in Karlsruhe! zwinkern

    Und Roller - bitte, darauf kann man ja getrost verzichten.

    IKEA nach Karlsruhe!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.