295  

Rastatt Selbstverteidigung für Frauen im Notfall: 7 Verhaltenstipps von einem Kampfkunst-Experten

Ein Überfall auf der Straße oder einer Gasse ist für viele ein Horrorszenario. Besonders Frauen sind betroffen. Hanno Schneider bietet exklusiv Selbtsverteidigungskurse für Frauen an. Für Notfallsituationen gibt er Betroffenen sieben wichtige Ratschläge mit auf den Weg. Ka-news fasst sie zusammen.

Im Dunkeln läuft jemand eine düstere Gasse entlang, plötzlich kommt eine Person auf einen zu. Ein ungutes Gefühl macht sich breit. Solche Situationen sind Horrorszenarien für viele Menschen. Einige haben es schon selbst erlebt, andere fürchten sich davor. Mit den richtigen Techniken können sie aber glimpflich ausgehen. Vorbereitet sein ist dafür wichtig. Hanno Schneider, WingTsun-Lehrer in Rastatt, hat einen kleinen Verhaltenscodex entwickelt, der in Gefahrensituationen helfen soll.

Tipp 1: Der sichere Stand

Das A und O in Gefahrensituationen ist ein sicherer Stand, auch Kraftstand genannt. Dabei stellt man sich "zweispurig", mit dem starken Bein hinten stehend, leicht in die Hocke gehend hin. Hanno Schneider vergleicht das mit einem Rugbyspieler, der sich darauf einstellt, dass gleich jemand auf ihn zugerannt kommt. Der Kraftstand sorgt zugleich für Stabilität und Mobilität: "In diesem Kraftstand kann ich einerseits große Kräfte aufnehmen, anderseits große Kräfte abwehren. Ich bin sehr stabil in alle vier Richtungen hin", erklärt Schneider.

Selbstbehauptung Frauen Rastatt IV
Die Frauen werden vom Team um Hanno Schneider immer wieder in Gefahrensituationen versetzt. | Bild: Hanno Schneider

Tipp 2: Eine Armlänge Abstand

Zu diesem Kraftstand gehören außerdem die ausgestreckten Arme, wobei sich auch hier die stärkere Hand hinten befinden soll. Die Handflächen zeigen nach vorn und die Finger sind gespreizt. Die Armlänge sorgt für die nötige Distanz zum Angreifer. "Das sollte auch für den Gegenüber die Signalwirkung sein: Bis hierhin und nicht weiter", so Schneider.

Mit den erhobenen Händen wird zum einen verdeutlicht, dass man gewappnet ist. Zum anderen signalisiert es dem Umfeld: "Da steht jemand mit den Händen offen, nimmt eine passive Haltung, eine Schutzhaltung ein. Der möchte sich verteidigen. Das erregt Aufmerksamkeit", erklärt Schneider und ergänzt "Täter hassen Aufmerksamkeit."

Selbstbehauptung Frauen Rastatt V
Die Frauen werden vom Team um Hanno Schneider immer wieder in Gefahrensituationen versetzt. | Bild: Hanno Schneider

Tipp 3: Für Öffentlichkeit sorgen

Betroffene sollten so laut wie möglich schreien. Das Schreien sorgt nicht nur für Aufmerksamkeit, sondern hat noch einen weiteren Effekt: "Wer schreit atmet viel, das heißt Adrenalin wird ausgeschüttet und dadurch kann ich länger durchhalten. Schreien gibt Kraft und Selbstvertrauen und schüchtert den Gegenüber ein", erklärt WinTsun-Lehrer Hanno Schneider.

Tipp 4: Größe zeigen

Des Weiteren muss Stärke durch Größe gezeigt werden. Also auf keinen Fall klein machen. Stattdessen sollten Betroffene in Gefahrensituationen den Körper lang machen und auf eine aufrechte Haltung achten.

Tipp 5: Keine Hemmungen

"Bei einem Überfall gibt es keine Regeln", verdeutlicht Schneider. Deshalb heißt es Hemmungen ablegen und sich mit Händen und Füßen wehren. Schreien, trampeln, um sich schlagen - alles ist erlaubt. "In einer Notfallsituation, wo ich mir gar nicht mehr zu helfen weiß, müssen die Betroffenen die Löwin oder Tigerin in sich wecken. Das bedeutet sich vorzustellen: Ich komm hier raus. Immer an das denken, was man will und nicht an das, was könnte passieren, was könnten die mit mir machen", rät Schneider den Frauen, die in einer gefährlichen Situation sind.

Selbstbehauptung Frauen Rastatt VI
Die Frauen werden vom Team um Hanno Schneider immer wieder in Gefahrensituationen versetzt. | Bild: Hanno Schneider

Tipp 6: Handballen einsetzen

Kommt es zum Kampf, ist alles erlaubt. Schneider empfiehlt in seinem Verhaltenskatalog aber unbedingt mit der flachen Hand, also dem Handballen zuzuschlagen. Mit der Faust ist die Verletzungsgefahr für einen selbst zu groß.

Tipp 7: Gegenstände als Waffen

Im Zweifelsfall können auch Alltagsgegenstände wie Handys oder Schlüssel als Waffen benutzt werden. Von "echten" Waffen wie Messer oder einem Schlagstock rät der Experte ab, da die Täter körperlich oft überlegen sind und die Betroffenen im Normalfall leicht entwaffnen können. Aus der eigenen Waffe wird somit ein Bumerang gegen einen selbst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (295)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (4560 Beiträge)

    13.06.2018 20:19 Uhr
    Na dann hoffe ich, dass
    diese Aktion Schule macht und dass die Damen in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt aus den Kursen heraus gehen.
    Wir brauchen sicher noch mehr Angebote dieser Art - auch für Jugendliche Damen. Weiter so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4560 Beiträge)

    13.06.2018 20:06 Uhr
    Öffentlichkeit ist ganz wichtig.......
    .....wenn es geht sollten dunkle einsame Ecken gemieden werden. Leider ist dies nicht immer möglich, aber durch den Park joggen sollte im Idealfall nicht alleine passieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2390 Beiträge)

    13.06.2018 20:10 Uhr
    Panikmache
    hilft ja auch nicht weiter
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (362 Beiträge)

    13.06.2018 18:59 Uhr
    Die Reisefreizügigkeit
    für Rumänien und Bulgarien einzuführen war ein kapitaler Fehler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2390 Beiträge)

    13.06.2018 19:12 Uhr
    ich finde auch
    dass weiße deutsche Männer nicht mehr überall hinfliegen dürfen sollten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (915 Beiträge)

    13.06.2018 19:40 Uhr
    Dann bauen Sie doch
    die Mauer wieder auf. Angela kann ja die Nachfolge von Erich antreten und Sie können sich der Beobachtung Ihres Umfeldes widmen - also ob sich auch alle "politisch korrekt" verhalten - und Abweichler melden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (362 Beiträge)

    13.06.2018 19:37 Uhr
    Was hat das denn jetzt schon wieder
    mit der Hautfarbe zu tun? Das ist ja echt schon manisch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2390 Beiträge)

    13.06.2018 20:10 Uhr
    Weiße Männer
    haben ein Problem, wenn sie als weiß markiert werden.
    Und es sind eben weiße Männer, die u. a. in Thailand im Sextourismus massenweise Vergewaltigungen begehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_dunkle_Turm
    (362 Beiträge)

    13.06.2018 20:22 Uhr
    Weiße Männer werden als weiß markiert.
    Achso, klar. Sie haben natürlich recht. Wollen Sie sich lieber nicht noch ein bisschen hinlegen und entspannen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4560 Beiträge)

    13.06.2018 13:59 Uhr
    Auch Thailand wäre hier
    ganz einfach nur themenfremd, da es ja um die Verteidigung von Frauen und Mädchen in unserer Gesellschaft geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 29 30 (30 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben