Rastatt Mit Alkohol am Steuer: Flucht vor Polizeikontrolle endet in Rastatt an Betonwand

An einer Betonwand endete die Flucht zweier Männer im Auto vor einer Polizeikontrolle in Rastatt. Der 19-jährige Fahrer und sein 24 Jahre alter Beifahrer wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt.

Der 19-Jährige hatte Gas gegeben, als eine Streife sein Auto am frühen Freitagmorgen überprüfen wollte. Beim Abbiegen prallte er zunächst gegen ein Auto und dann frontal in die Wand. "Möglicherweise ließ sich der Heranwachsende aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung von rund einem Promille zu seiner halsbrecherischen Fahrt hinreißen", hieß es im Polizeibericht. Der Führerschein des jungen Mannes wurde beschlagnahmt. Er muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der Schaden wird auf 9.000 Euro geschätzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben