61  

Rastatt Bedrängt und begrapscht: Schülerin wird in Rastatt mehrfach belästigt

Am Mittwochmittag gegen 13 Uhr wurde eine Schülerin in Rastatt offenbar von zwei unbekannten Männern in der Werderstraße mehrfach belästigt. Die Polizei sucht nun zwei Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 30 Jahren.

Die Ermittlungen konzentrieren sich auch auf einen noch unbekannten Zeugen. Das teilt die Polizei in einer Pressemeldung mit. Nach Angaben der Schülerin soll der aufmerksame Passant die beiden Männer zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr durch lautes Zurufen in die Flucht geschlagen haben, als einer der beiden das Mädchen auf offener Straße unweit des Werderplatzes bedrängt und unsittlich berührt haben soll. 

"Hiernach verliert sich nicht nur die Spur der beiden Angreifer - nach Angaben des Mädchens entfernte sich auch der Zeuge in unbekannte Richtung", so die Polizei weiter. Er und weitere Zeugen werden nun dringend gebeten, sich mit den Ermittlern der Kripo unter der Telefonnummer 0781-21 2820 in Verbindung zu setzen.

Laut Beschreibung der Geschädigten hatten beide Tatverdächtige ein südländisches Aussehen. Einer von ihnen war 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Der Gesuchte hat zudem dunkle, kurze, wellige, vorne nach oben gegelte Haare, bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans, dunkelblauer Bomberjacke und schwarzen Turnschuhen der Marke Nike.

Der zweite Tatverdächtige ist 25 bis 28 Jahre alt. Er ist 1,70 bis 1,75 Meter groß und etwas kräftiger als sein Begleiter. Er hat kurze dunkle Haare. Bekleidet war er mit dunkelgrüner Daunenjacke und dunkler Hose.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen