Rastatt A5 bei Rastatt: Mehrere Verletzte und Stau nach Auffahrunfall

Am Montagmittag kam es zu einem Auffahrunfall auf der A5 kurz vor der Anschlussstelle Rastatt. Wie die Polizei berichtet, wurden bei dem Unfall mehrere Personen verletzt. Es bildete sich ein bis zu zehn Kilometer langer Stau vor der Unfallstelle.

Die Polizei geht davon aus, dass ein 37-jähriger Autofahrer gegen 12.40 Uhr beim Spurwechsel vom mittleren Streifen einen anderen Wagen übersehen hatte, der auf der linken Fahrspur mit gleicher Geschwindigkeit unterwegs war. 

Der Fahrer dieses Wagens konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW des 37-Jährigen auf. Alle drei Insassen des Verursachers sowie die beiden Insassen des auffahrenden Autos wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 55.000 Euro. Die Sperrung konnte gegen 13.25 Uhr aufgehoben werden. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben