Rust Besitzer amüsieren sich im Freizeitpark und lassen Hunde im heißen Auto zurück

Am Montagnachmittag wurden auf dem Parkplatz eines Freizeitparks zwei Hunde in einem verschlossenen Auto zurückgelassen. Da die Besitzer nicht erreicht werden konnten, wurden Helfer der Feuerwehr und eines nahegelegenen Tierheims verständigt.

Obwohl mehrere Fenster des Wagens teilweise geöffnet waren, zeigten sich die beiden Terrier durch die hohen Temperaturen im Innenraum sichtlich erschöpft. Um die Tiere aus ihrer misslichen Lage zu befreien, wurde durch die Feuerwehr eine Seitenscheibe eingeschlagen. Die Hunde konnten gegen 15.40 Uhr an einen Verantwortlichen des Tierheims übergeben werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen