Rastatt Vollsperrung auf der A5 bei Rastatt: Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen
Nach einem Unfall zwischen mehreren Fahrzeugen ist derzeit die A5 zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Süd und Rastatt-Nord voll gesperrt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.
Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Rastatt Polizei sucht vermisste 15-Jährige aus Rastatt: Wer hat Myriam Jasmine M. gesehen?
Die Polizei Karlsruhe sucht derzeit nach Myriam Jasmine M. aus Rastatt. Das 15 Jahre alte Mädchen wird seit dem 1. November 2021 vermisst. Wer Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-55 55 in Verbindung zu setzen.
Myriam Jasmine M. wird vermisst.
Rastatt/Baden-Baden Kein Führerschein, aber auf Droge: Rasender Porschefahrer kollidiert mit Smart auf der A5 bei Rastatt
Laut einer Pressemitteilung hat sich am heutigen Dienstagmittag, gegen 13.30 Uhr, auf der A5 zwischen den Rasthöfen Baden-Baden und Rastatt ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Aber: Der Unfallverursacher soll unter Drogeneinfluss gestanden haben und ohne Führerschein gefahren sein.
(Symbolbild)
Karlsruhe Aufgrund von Weichenarbeiten: Bahnverkehr zwischen Karlsruhe und Rastatt kurzzeitig verzögert
Ende März plant die Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) über Nacht einige Arbeiten an den Weichen zwischen dem Karlsruher Hauptbahnhof und Rastatt durchzuführen. Daher verzögere sich der Betriebsablauf verschiedener Bahnen geringfügig. Bis in die frühen Morgenstunden seien die Arbeiten beendet.
Zwei neue Fahrzeuge der Marke "Bombardier Flexity" sind in Karlsruhe eingetroffen, weitere sollen folgen.
Rastatt Tankstelle in Rastatt ausgeraubt: Polizei bittet um Hinweise
Ein Raubüberfall in Rastatt Ende Februar bleibt weiterhin unaufgeklärt. Die Polizei bittet daher um Mithilfe, den Täter zu finden.
(Symbolbild)
Karlsruhe 14 Verräterische Bilder: Warum die Autobahn-Webcams auf ka-news.de aktuell offline sind
Aktuell sind die Autobahnwebcams auf ka-news.de nicht verfügbar. Dies liegt aber nicht an einem technischen Defekt.
Alle wie einer: Für Fahzeugkolonnen wie etwa von der Bundeswehr gelten besondere Regeln im Straßenvekehr.
Bietigheim 16 "Besucher mit russischem Pass unerwünscht": Restaurant in Rastatt sorgt mit Statement für Empörung
Ein Restaurant in Bietigheim (Kreis Rastatt) hat mit einem Statement für Empörung gesorgt, demzufolge dort Gäste mit russischem Pass nicht willkommen seien. Als Reaktion auf Aufrufe in sozialen Netzwerken zum Protest gegen das Lokal werde die Örtlichkeit bis auf Weiteres überwacht, sagte am Montag ein Sprecher der Polizei. Man wolle so sicherstellen, dass es zu keinen Straftaten komme. Bereits am Sonntag sei man bis zur Schließung des Lokals vor Ort gewesen. Zuerst hatten die "Badischen Neuesten Nachrichten" berichtet. Das Lokal war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.
Gäste sitzen im Außenbereich eines Restaurants.
Durmersheim Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in Durmersheim: Feuerwehrmann verletzt
Bei einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Durmersheim (Kreis Rastatt) ist ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Feuer am Sonntagmorgen ausgebrochen.
Feuerwehrleute bereiten einen Löschangriff vor.
Karlsruhe 6 Von Antonia bis Zeynep: Beim Karlsruher Meteorologen nachgefragt - warum stürmt es momentan so heftig, Herr Mühr?
Roxana, Ylenia, Zeynep und Antonia - die vier stürmische Damen haben in den letzten Tagen für ganz schön frischen Wind gesorgt. Auch in Karlsruhe waren die Auswirkungen der Stürme deutlich zu spüren - zuletzt in der Nacht auf Montag. Aber warum ist das so und haben diese Wetterphänomene mit dem Klimawandel zu tun? Wir haben beim Karlsruher Diplom-Meteorologen Bernhard Mühr nachgefragt.
Bernhard Mühr ist Mitarbeiter im Forschungsbereich Troposphäre des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung am Karlsruher Institut ...
Karlsruhe 15 Bund-Länder-Treffen: Kretschmann kündigt Lockerungen für Baden-Württemberg an
Am heutigen Mittwoch treffen sich Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidenten der Länder zu einer Videokonferenz zusammen um über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie zu diskutieren. Lockerungen gelten als sicher, wie auch Baden-Württembergs Ministerpräsident bekräftigt
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen).
Rastatt 14 Studie: Ausbau der Murgtalbahn für 36 Millionen machbar
Um mehr Personen- und Güterverkehr auf der Murgtalbahn zwischen Rastatt und Freudenstadt zu ermöglichen, sind nach ersten Schätzungen Investitionen von rund 36 Millionen Euro netto nötig. Bis zum Abschluss der Baumaßnahmen könnten neun Jahre vergehen, sagte Fabio Bohner von der Albtal-Verkehrsgesellschaft am Dienstag bei einer Veranstaltung des Landratsamts Rastatt.
Eine Stadtbahn fährt zwischen Rastatt und Kuppenheim auf der Murgtalbahnstrecke.
Gernsbach Kreis Rastatt: 21-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei
Ein 21-Jähriger hat sich im Kreis Rastatt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er war am späten Donnerstagabend mit seinem Kleinwagen in Gernsbach unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Wegen eines defekten Lichts fiel er einer Polizeistreife auf. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten, drückte der 21-Jährige aufs Gas.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Karlsruhe 9 Baden-Württemberg folgt Stiko-Empfehlung: Diese Personen sollen eine vierte Impfung bekommen
Baden-Württemberg wird die aktualisierte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) zur zweiten Auffrischimpfung umsetzen – dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Donnerstag in Stuttgart mit. Kurz zuvor hatte die Stiko ihre Covid-19-Impfempfehlung aktualisiert. Demnach empfiehlt sie eine zweite Auffrischimpfung für Menschen ab 70 Jahren, Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab fünf Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen.
Bei der vierten Impfung sollen die vorhandenen mRNA-Impfstoffe genutzt werden.
Karlsruhe 1 Neue Teststrategie wegen Priorisierung: Was die Karlsruher beim Wechsel von PCR auf Antigentests beachten müssen
Seit dem letzten Bund-Länder-Treffen am 24. Januar steht fest: PCR-Tests sollen künftig nur noch bei bestimmten Gruppierungen angewendet werden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der Antigentest zunehmend die eigentlichen Aufgaben seines "großen Bruders" übernehmen wird. Aber wie wird sich dieser Wechsel beim Testen, Freitesten oder auf meinen Genesenenstatus auswirken? Was bereits bekannt ist, hat ka-news.de für euch nochmal zusammengefasst.
Ein Mann lässt sich im neuen Corona-Testzentrum für Antigen-Schnelltests im Neuen Rathaus in Leipzig testen.
Rastatt Tote in Rastatter Pflegeheim: Betreiber weist Vorwürfe zurück
Nach dem Corona-Ausbruch in einem Rastatter Pflegeheim mit 15 Toten verwahrt sich der Betreiber gegen "pauschale öffentliche Vorwürfe" durch die Behörden. Das Landratsamt ist der Ansicht, dass sich das Coronavirus im Pflegeheim ausbreiten konnte, weil Hygieneregeln und Hygienestandards nicht eingehalten worden seien. Ein Kursana-Sprecher betonte dagegen am Mittwoch, es gebe keinen kausalen Zusammenhang zwischen den beanstandeten Mängeln und der Verbreitung des Coronavirus im Haus.
Außenaufnahme des Pflegeheims in Rastatt.
Rastatt/Baden-Baden 1 Vorwurf der Fahrlässigkeit: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Toten in Rastatter Pflegeheim
Nach Corona-Ausbrüchen in einem Rastatter Pflegeheim mit 15 Toten hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden Ermittlungen unter anderem wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Das teilte Staatsanwalt Michael Klose am Montag mit. Das Landratsamt Rastatt hatte zuvor Strafanzeige gleich wegen mehrerer Straftatbestände gegen verschiedene Personen des Trägers gestellt.
Ein Platz im Pflegeheim kostet Geld. Im bundesweiten Durchschnitt betrugen die zu leistenden Eigenanteile zuletzt 2125 Euro im Monat.
Rastatt 4 Corona-Ausbruch mit 15 Toten in Pflegeheim bei Rastatt: Landratsamt stellt Anzeige gegen Träger - Staatsanwalt ermittelt
Nach einem Corona-Ausbruch in einem Rastatter Pflegeheim hat das Landratsamt Rastatt Strafanzeige wegen des Verdachts der Erfüllung gleich mehrerer Straftatbestände gegen verschiedene Personen des Trägers gestellt, wie das Landratsamt am Montag mitteilt.
Damit es auch im Pflegeheim angenehm vorangeht, klärt man Angebot und Bedürfnisse besser im Vorfeld gut ab.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen