"Ab sofort können damit auch die evakuierten Anliegerinnen und Anlieger sicher und ohne Risiko in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren", hieß es. Der Blindgänger war von Fußgängern am Davosweg gefunden worden. Er musste von den Experten gesprengt werden, weil er für den Abtransport ungeeignet war.

Die Fundstelle war in einem Radius von 150 Metern gesperrt worden, rund 40 Menschen müssten dafür ihre Wohnungen verlassen. "Alle Einsatzkräfte haben Großartiges geleistet, sehr umsichtig und schnell reagiert. Dafür bedanke ich mich herzlich", sagte der Erste Bürgermeister Dirk Büscher laut Mitteilung. Insgesamt seien rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Stadtverwaltung im Einsatz gewesen.