Wegen des sechsstreifigen Ausbaus ist die A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord nach Angaben der Autobahn GmbH noch voraussichtlich bis Montag, 5 Uhr, komplett gesperrt. Unter anderem sollen Brückenbauwerke abgerissen werden.

Der überregionale Verkehr wird zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf über die A81 und A6 umgeleitet. Zudem sind regionale Umleitungen um Pforzheim ausgeschildert (U26a und U28 in Fahrtrichtung Karlsruhe ab der Anschlussstelle Pforzheim-Süd sowie U7a und U9 in Fahrtrichtung Stuttgart bis zur Anschlussstelle).

Der Ausbau der sogenannten Enztalquerung auf einer Länge von 4,8 Kilometern hatte im Oktober begonnen und soll Ende 2026 abgeschlossen werden. Die Kosten werden mit rund 340 Millionen Euro angegeben.