Pforzheim Nächtliche Ausgangsbeschränkungen: Polizei Pforzheim weitet Kontrollen aus

Mit dem Start der nächtlichen Ausgangsbeschränkungen im Stadtkreis Pforzheim am Samstagabend, führte das Polizeipräsidium Pforzheim ab 21 Uhr bis gegen 5 Uhr morgens Kontrollen im gesamten Stadtgebiet durch.

An einer stationären Kontrollstelle am Hauptbahnhof wurden bis 22.45 Uhr rund 50 Fahrzeuge kontrolliert. Bei weiteren Kontrollen im Stadtgebiet überprüften die Beamten weitere 70 Fahrzeuge und rund 80 Fußgänger. Bei den insgesamt rund 120 Fahrzeugen und 80 Fußgängern wurden 42 Verstöße gegen die erlassene Verordnung festgestellt, so die Polizei in einer Meldung.

Kontrollen werden fortgeführt und verstärkt

"Die Vielzahl der Bürger befolgten die neuen Beschränkungen und unterstützten somit aktiv die Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des Virus." Unter den Kontrollierten waren überwiegend Arbeitnehmer, die zwischen Arbeitsstelle und Wohnung pendelten. Außerdem nahmen die Beamten einen erhöhten Fahrzeugverkehr aufgrund der Autobahnsperrung auf der Autobahn 8 zwischen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost wahr. Das Polizeipräsidium Pforzheim war mit rund 15 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz.

Die Kontrollen zur Einhaltung der nächtlichen Ausgangsbeschränkungen werden in den kommenden Tagen konsequent fortgeführt, informiert die Polizei abschließend. Ab kommender Woche werden zusätzlich die Einhaltung der Maskenpflicht sowie Ansammlungen im Stadtgebiet Pforzheim, aber auch im ÖPNV sowie an Bushaltestellen und Bahngleisen schwerpunktmäßig verstärkt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen