Nach Angaben des stellvertretenden Sprechers des Kreisverbands Pforzheim, Alfred Bamberger, starb Grimmer nach dreiwöchiger Krankheit infolge einer Infektion mit dem Coronavirus. Zuvor hatte die "Pforzheimer Zeitung" berichtet. Grimmer (71) saß für den Wahlkreis Pforzheim im Stuttgarter Landtag. In der Vergangenheit hatte sich der Politiker wiederholt kritisch über die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie geäußert.