Pforzheim Vier Schüler leicht verletzt: Autofahrer weicht Rettungswagen aus und rammt Schulbus

Weil er einem Rettungswagen Platz machen wollte, hat ein Autofahrer in Pforzheim einen Schulbus gerammt. Dabei wurden vier Schüler leicht verletzt, sie kamen vorsorglich in eine Klinik. Auch der 45-jährige Autofahrer selbst erlitt leichte Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Freitag an einer roten Ampel auf der Linksabbiegerspur gestanden, als sich der Rettungswagen mit Signalhorn näherte. Er wich in die Kreuzung aus, ohne auf den bei Grün von rechts kommenden Schulbus zu achten. Im Schulbus saßen zu diesem Zeitpunkt 41 Menschen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 14.000 Euro.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen