Pforzheim Thema Stadtbahn bleibt "heißes Thema" in Pforzheim

Kommt sie nun oder doch nicht? Die Pro-und Kontradiskussion hält nun schon seit Jahren an. Doch siehe da: Die Chancen für eine Realisierung steigen. Es scheint so, dass sich doch noch etwas in Sachen Stadtbahn Pforzheim tun könnte.

Bereits Anfang des Jahres 2000 wurde dem Gemeinderat erstmals ein Antrag mit entsprechenden Plänen vorgestellt. Doch eben dieser Gemeinderat sieht keine Veranlassung, das bisherige Netz zu erweitern.

Das neueste Argument der Stadtbahnbefürworter: Eine Bahn von Pforzheim über Birkenfeld, Neuenbürg, Straubenhardt nach Ittersbach, die mit einer innerstädtischen Trasse verknüpft ist. Der Vorteil sei eine engere Anbindung an das Pforzheimer Umland.

Eine neue Machbarkeitsstudie soll das Vorhaben untermauern, die Stadt Pforzheim müsste sich allerdings finanziell daran beteiligen. Immerhin gibt es bereits eine Machbarkeitsstudie für die Schwanner Trasse. Diese soll nun um eine innerstädtische Linienführung erweitert werden.

Druck auf den Gemeinderat steigt

Die Anzahl der Befürworter wächst in jedem Fall. Größter Fürsprecher ist der designierte Ministerpräsident Stefan Mappus von der CDU. Er plädiert seit Jahren für ein neues Bahnkonzept. Das momentane Verkehrssystem sei unzureichend. Welche Möglichkeit die beste ist, darauf will er sich nicht festlegen: "Auf jeden Fall sollte etwas geändert werden", so der Pforzheim- und Birkenfelder Abgeordnete.

Positive Signale gibt es auch von der Albtalverkehrsgesellschaft (AVG), die sich nicht nur als Betreiber, sondern auch beratend etwaigen Planungen anschließen würden. Vor allem die FDP um Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke hält das Thema Stadtbahn immer wieder aktuell und findet überdies in anderen Parteien immer mehr Verbündete.

Daran scheiden sich die Geister

Während die ehemalige Pforzheimer Oberbürgermeisterin Christel Augenstein dem Projekt skeptisch gegenüberstand, könnte der neue OB Gert Hager sich dem Vorhaben anschließen. Immerhin sind Gespräche mit allen Beteiligten geplant. Wahrscheinlich schon Ende dieses Monats.

Bisher gab es noch keine eindeutige Argumentation beziehungsweise Studie, dass sich eine Stadtbahn in Pforzheim lohnt. Denn ob die Bahntrasse das gewünschte und notwendige Fahrgastpotential mitbringt, daran scheiden sich die Geister. Zur Debatte stehen schließlich noch ein höherwertiges Bussystem oder eine Erweiterung des bereits vorhandenen Straßenbahnsystems.

Fest steht: Das Thema wird auch weiterhin für Diskussionsstoff sorgen.


Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben