Tiefenbronn Nach tödlichem Unfall bei Tiefenbronn: Zweiter Beteiligter verstorben

Nach einem schweren Unfall mit einem Motorrad- und einem Radfahrer im Enzkreis ist nun der zweite Beteiligte gestorben. Der 27 Jahre alte Motorradfahrer sei am Montag seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zeugen zufolge hatte der Motorradfahrer vor dem Unfall in Tiefenbronn ein Auto überholt und dabei den entgegenkommenden 31 Jahre alten Radfahrer übersehen. Dieser starb bei dem Unfall am Samstagabend.

Der Frontalzusammenstoß zwischen dem 27-jährigen Motorradfahrer und dem 31-jährigen Radfahrer ereignete sich am Samstagabend auf der K4562 zwischen Lehningen und Mühlhausen. "Nach Zeugenaussagen hatte der Lenker einer Kawasaki den PKW der Zeugen bergaufwärts überholt und dabei den bergabwärts fahrenden Radfahrer übersehen", so die Polizei in einer Pressemeldung.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet, der zur Unfallstelle kam. Die Feuerwehr Mühlhausen sowie zwei Notarzt- und Rettungswagen waren im Einsatz. Die Angehörigen wurden durch Notfallseelsorger betreut.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen