Pforzheim Auto auf A8 bei Pforzheim ausgebrannt

Am Sonntag, gegen 19 Uhr, fuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Autobahn 8 in Richtung Karlsruhe, als er plötzlich Rauch im Bereich des Automotors bemerkte. Der Mann stellte den Wagen daraufhin am Seitenstreifen ab, wo er kurz darauf in Vollbrand geriet. Durch die Löscharbeiten der Feuerwehr kam es auf der Autobahn zu Verkehrsbehinderungen. Verletzt wurde niemand, das Auto erlitt Totalschaden. Das gab die Polizei Pforzheim in einer Pressemitteilung bekannt.

Nach Angaben der Polizei Pforzheim habe der Mann zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West eine Rauchentwicklung im Motorraum seines Fahrzeuges bemerkt, weshalb er das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen abgestellt habe und mit seinen Mitfahrern ausgestiegen sei.

In der Folge sei das Auto in Vollbrand geraten und vollständig ausgebrannt. Aufgrund des Brandes und während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr, sei es auf der Autobahn zu Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau gekommen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen