Zwei Motorradfahrer schwer verletzt: Polizei sucht beteiligtes Fahrzeug

Bei einem Verkehrsunfall auf der Würmtalstrecke bei Pforzheim wurden am Freitagmittag eine Motorradfahrerin und ein Motorradfahrer schwer verletzt. Die Polizei sucht nach einem beteiligten Fahrzeug mit Tankaufbau.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr gegen 14.45 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug mit einem Tankaufbau die Würmtalstraße in Pforzheim in Richtung Heimsheim, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Zwischen Würm und Tiefenbronn überholte der Fahrer des Tankfahrzeugs einen Fahrradfahrer. Dabei kam er auf den Fahrstreifen des entgegenkommenden Verkehrs. Aufgrund dessen bremste ein in Richtung Pforzheim fahrender, 36-jähriger Lenker eines Kleintransporters stark ab. Zwei hinterherfahrende Leichtkraftradfahrer konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhren auf den Kleintransporter auf.

Der 17-jährige Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die ebenfalls 17-jährige Kradfahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber transportiert werden. Die Würmtalstraße musste für zirka 45 Minuten voll gesperrt werden.

An den beiden Leichtkrafträdern und auch am Kleintransporter entstand ein Sachschaden von jeweils 1.500 Euro. Das Verkehrskommissariat Pforzheim hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernommen. Gesucht wird noch das Fahrzeug mit dem von einem Zeugen beschriebenen Tankaufbau in den Farben rot und weiß.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07231/186-4100 beim Verkehrskommissariat Pforzheim zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.