Remchingen Verdächtiger nach Brandserie in Remchingen in Psychiatrie

Nach einer Brandserie in Remchingen (Enzkreis) hat der Verdächtige ein Teilgeständnis abgelegt. Der 30-Jährige wurde nach Polizeiangaben vom Donnerstag mit einem Unterbringungsbefehl in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Der Mann soll bei zwei Autos und drei Lastwagen Feuer gelegt haben. Dabei entstand ein Schaden von rund 600.000 Euro. In der Nacht zum Mittwoch war die Feuerwehr zunächst wegen eines brennenden Autos auf dem Bahnhofsparkplatz der Gemeinde gerufen worden. Noch während der Löscharbeiten bemerkte sie weitere brennende Fahrzeuge. Verletzt wurde bei der Brandserie niemand.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben