29  

Mühlacker Unfall-Gedenkstätte zerstört: Polizei vermutet rassistischen Hintergrund

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag an der B10 zwischen Mühlacker und Enzberg eine am dortigen Bahndamm gelegene Unfall-Gedenkstätte zerstört. An der Örtlichkeit war im Juli 2014 ein 19-jähriger, türkisch stämmiger Mann tödlich verunglückt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe schließt in diesem Zusammenhang einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus.

Ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer hatte zunächst am Donnerstag gegen 1.10 Uhr dem Polizeirevier Mühlacker das Feuer an dem Mahnmal gemeldet, so heißt es im Polizeibericht. Beim Eintreffen der ersten Streife bereits knapp fünf Minuten nach der Verständigung waren die Flammen durch gleichfalls alarmierte Familienangehörige des Verstorbenen schon gelöscht.

Brand gezündet und Alufelge geklaut

Für die vor Ort geeilten Beamten war noch deutlicher Benzingeruch wahrnehmbar. Der oder die Täter hatten wohl zunächst eine als Fundament dienende Terrassenplatte herausgenommen und auf der gegenüber liegenden Straßenseite abgelegt. Durch die folgende Brandlegung unter mutmaßlicher Verwendung eines Brandbeschleunigers wurde ein Großteil der Stätte zerstört.

Zudem nahmen die Täter eine zum Gedenken befestigte Alufelge mit, die bereits am 16. Oktober bei einem versuchten Diebstahl das Ziel von Unbekannten war. Derzeit dauern die weiteren Ermittlungen mit der Unterstützung von Kriminaltechnikern noch an. Die Polizei hat aufgrund der Vermutung eines fremdenfeindlichen Hintergrunds die weiteren Ermittlungen an Kriminalbeamte des Staatsschutzes übertragen.

Die Kriminalpolizei bittet zu den geschilderten Taten um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben auch Verkehrsteilnehmer vor 1.10 Uhr auf der Strecke zwischen Mühlacker und Enzberg verdächtige Wahrnehmungen gemacht und können sachdienliche Hinweise geben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-55 55 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen