Pforzheim Überhöhte Geschwindigkeit: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Pforzheim

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Freitag wurden zwei 19-Jährige schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall um kurz vor 2 Uhr auf der Kieselbronner Straße in Pforzheim.

Ein 19-jähriger Autofahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin befuhren nach Angaben der Polizei die Kieselbronner Straße stadteinwärts als sie auf Höhe der Kreuzung Welschenäckerstraße aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern kam und auf die Gegenfahrbahn gerieten.

Das Auto kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal auf einen ordnungsgemäß geparkten Transporter. Dieser soll dadurch etwa 10 Meter nach hinten verschoben worden sein, so die Polizei, und sich quer zum stadtauswärts führenden Fahrstreifen gestellt haben. Das Unfallfahrzeug kam nach weiteren 15 Metern zum Stehen, teilt die Polizei mit. 

Der 19-jährige Fahrer soll bei dem Unfall nicht nicht angeschnallt gewesen sein, der Fahrer und seine angeschnallte Beifahrerin erlitten durch den Unfall beide schwere Verletzungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf zirka 21.000 Euro.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.