Pforzheim Rettungswagen im Einsatz verunglückt: Zwei Personen werden leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Rettungswagen des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) kam es am Donnerstagmorgen. Eine schwangere Frau, die in dem Wagen befördert wurde, und ein Begleiter, erlitten leichte Verletzungen. Der Unfall ereignete sich gegen 6.45 Uhr auf der Wilferdinger Höhe in Pforzheim.

Das Einsatzfahrzeug befand sich mit Martinshorn und Blaulicht auf einer Einsatzfahrt auf der Karlsruher Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Wilhelm-Becker-Straße fuhr ein 59-jähriger BMW-Fahrer bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich ein und registrierte nicht das von rechts kommende Einsatzfahrzeug, welches bei Rot in die Kreuzung einfuhr.

Im Einsatzfahrzeug befanden sich neben der schwangeren 27-Jährigen Frau auch eine Begleitperson und zwei Rettungssanitäter. Durch den Zusammenprall wurde das Einsatzfahrzeug auf die Seite geworfen und kam an einem Ampelmasten zum Liegen.

Die schwangere Patientin und ihr Begleiter wurden dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Rettungsdienstmitarbeiter kamen ebenfalls vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik. Der Fahrer des BMW blieb bei dem Unfall unverletzt.

Im anschließenden Rettungseinsatz waren drei weitere Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes vor Ort. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 110.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Im Pforzheimer Berufsverkehr kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

+++ Aktualisierung 14.30 Uhr +++

Wie die Polizei jetzt mitteilt, ist die 27 Jahre alte Frau im 7. Monat schwanger. Sie und das Kind seien wohlauf. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen