Pforzheim Nach Lkw-Unfällen auf A8: Sperrung auf Höhe Pforzheim-Nord soll gegen 20 Uhr wieder aufgehoben werden

In der Nacht zum Montag hat es zwei Verkehrsunfälle auf der A8 gegeben. Ein Lkw kam auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Während der Unfallsicherung, übersah ein weiterer Lkw den Streifenwagen der Polizei. Die Aufräumarbeiten sollen laut Polizei gegen 20 Uhr abgeschlossen sein.

Gegen 0.20 Uhr verlor ein Lkw-Fahrer zwischen Pforzheim-Nord und -Ost die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schlittern und landete in der Leitplanke. Rund eine Stunde später ereignete sich ein weiterer Unfall: Ein Lkw übersah den Streifenwagen auf dem linken Fahrstreifen, welcher die Unfallstelle absicherte. Eine Beamtin wurde dabei verletzt. Am Dienstfahrzeug entstand ein Totalschaden von rund 20.000 Euro, am Sattelzug von geschätzten 10.000 Euro.

Unfall A8
Bild: Igor Myroshnichenko

Lkw-Fahrer leicht verletzt, Fahrbahn gesperrt

Nach bisherigem Sachstand der Polizei war ein Lkw mit Auflieger von Pforzheim-Nord kommend Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Im starken Gefälle zwischen Nord und Ost kam der 40-Tonner auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte links gegen die Leitplanke. Schließlich knickte die Zugmaschine ein und kam in Endstellung.

Unfall A8
Bild: Igor Myroshnichenko

"Der Fahrer verletzte sich leicht. Erdreich, Steine. Leitplanken und Fahrzeugteile waren nicht nur auf der Richtungsfahrbahn Stuttgart, sondern auch auf der Gegenfahrbahn verteilt", so die Polizei in ihrem Bericht.

Kraftstoff ausgelaufen

Bei der Kollision mit der Leitplanke wurde der Kraftstofftank stark beschädigt. Mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff sind ausgelaufen und zum Teil im Erdreich versickert, das berichtet die Berufsfeuerwehr Pforzheim.

200 Liter Diesel konnten noch von der Feuerwehr aufgefangen werden. Aufgrund des starken Regens gelang Oberflächenentwässerung eine unklare Menge Kraftstoff in den dort verlaufenen Igelsbach, der später in die Enz mündet. Das Umweltamt war vor Ort und begleitete die Maßnahmen.

Am frühen Morgen waren die Bergungsmaßnahmen noch nicht abgeschlossen. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt. Aktuelle Informationen im ka-news-Staumelder

Aktualisierung, 11.42 Uhr

Wegen des Lkw-Unfalls auf der Autobahn zwischen den Auffahrten Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost ist die Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgart noch voraussichtlich bis in die Mittagsstunden gesperrt. Es wurde eine örtliche Umleitungsstrecke eingerichtet.

Die Polizei bittet darum, wenn möglich, die betroffene Strecke weiträumig zu umfahren. Der kaputte Lastwagen wurde zwischenzeitlich abgeschleppt. Da die Schutzplanke jedoch auf beiden Seiten der Autobahn auf einer Länge von insgesamt über 100 Metern stark beschädigt ist, kann die Autobahn aufgrund dieser Gefahrensituation noch nicht freigeben werden.

Aktualisierung 19.08 Uhr

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news.de mitteilt ist noch die rechte Fahrspur gesperrt. Die Beamten gehen davon aus, dass gegen 20 Uhr wieder alle Fahrstreifen befahrbar sein werden. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen