Pforzheim Großeinsatz in Pforzheim beendet: Das Rathaus ist wieder freigegeben, kein verdächtiger Gegenstand gefunden

Wie die Polizei auf Nachfrage von ka-news.de bestätigt, läuft in der Pforzheimer Innenstadt aktuell ein Polizei-Großeinsatz. Grund ist eine Droh-Email an die Stadtverwaltung, die laut Polizei wohl eine Bombendrohung beinhaltet habe. Nach Angaben der Polizei ist die Durchsuchung des Rathauses nun abgeschlossen, das Gebäude ist seit 13.20 Uhr wieder freigegeben. Ein verdächtiger Gegenstand wurde nicht gefunden.

+++ 14.08 Uhr +++

Die Durchsuchungs-Maßnahmen im Pforzheimer Rathaus sind nun abgeschlossen. Das teilt die Polizei gegenüber der Presse in einer Meldung mit. "Ein sprengstoffverdächtiger Gegenstand wurde nicht festgestellt. Daher ist inzwischen auch seit 13.20 Uhr das Rathaus wieder freigegeben worden", heißt es darin. Die Beschäftigten können alle wieder zu ihrem Arbeitsplatz zurückkehren.

Bombendrohung Rathaus Pforzheim
Bild: Igor Myroshnichenko

Die Polizei geht ersten Hinweisen nach dem Eigentümer des Rucksacks nach. "Nach derzeitigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass dieser nicht im Zusammenhang mit der Bedrohung steht", so die Polizei abschließend.

Insgesamt waren über 80 Kräfte der Polizei im Einsatz. Zur Unterstützung der Absperrmaßnahmen und zur Versorgung Betroffener war die Berufsfeuerwehr aus Pforzheim eingebunden. Darüber hinaus waren vorsorglich und zur Versorgung von Einsatzkräften von den Rettungsdiensten mehrere Teams mit Unterstützung von Ehrenamtlichen und ein Notarzt aktiv. 

+++ 13.10 Uhr +++

Ein im Eingangsbereich des Rathauses festgestellter verdächtiger Rucksack wurde inzwischen von Delaborierern untersucht. Von diesem Gegenstand ging keine Gefahr aus. Darin befanden sich hauptsächlich Kleidungsstücke. Die weiträumigen Absperrmaßnahmen wurden indessen aufgehoben. Aktuell wird das Rathaus laut Polizei noch durchsucht.

+++ 12.34 Uhr +++

"Nach einer eingegangenen Mail am Mittwochvormittag beim Rathaus Pforzheim mit einer Bombendrohung hat die Polizei unter Einsatz zahlreicher Kräfte vorsorglich das Verwaltungsgebäude wie auch das gesamte Areal in einem Radius von bis zu 300 Metern geräumt und abgesperrt." Darüber informiert die Polizei nun in einer Meldung an die Presse.

Bombendrohung Rathaus Pforzheim
Bild: Igor Myroshnichenko

Derzeit dauern die Maßnahmen noch an. Darüber hinaus sind die Ermittlungen zum Urheber und der Ernsthaftigkeit des Schreibens im Gange.

Ursprungsmeldung

Das Rathaus am Marktplatz sowie das umliegende Areal mussten daher weitläufig evakuiert werden. 

Weitere Informationen folgen, sobald diese vorliegen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen