5  

Nagold Fahrkünste überschätzt: Vier Verletzte bei Unfall im Eisbergtunnel bei Nagold

Am Montagabend, gegen 20.20 Uhr, kam es im Eisbergtunnel bei Nagold zu einem schweren Unfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Der Fahrer eines Ford Mustangs hatte sein Fahrkönnen offenbar überschätzt und war mit überhöhter Geschwindigkeit im Tunnel ins Schleudern geraten und frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Aufgrund des Unfalls musste der Eisbergtunnel bis 22.45 Uhr voll gesperrt werden.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung bekanntgibt, befuhr der 30-jährige Fahrer eines Ford Mustang am Montagabend die B463 in Nagold in südliche Richtung. "Offenbar überschätzte er sein Fahrkönnen und geriet, infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und einem Fahrfehler, mit dem PS-starken Fahrzeug im Eisbergtunnel ins Schleudern", so die Polizei weiter. Er prallte frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf eines 31-jährigen Mannes zusammen.

Der Unfallverursacher und sein 44-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Der Fahrer des VW wurde ebenfalls leicht, seine 24-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Zur Versorgung der verletzten Personen waren vier Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 35.000 Euro.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen