20  

Pforzheim Betrunkener klaut Rettungswagen in Pforzheim - samt Sanitäterteam und Patienten

Während eines Notfalleinsatzes in Pforzheim ist ein Betrunkener mit einem Rettungswagen davongefahren. Ein dreiköpfiges Team hatte im Behandlungsbereich des Wagens in dem Moment bei laufendem Blaulicht einen Patienten behandelt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Dann sei der 41-Jährige in den Wagen gestiegen und davon gefahren. Nach rund 300 Metern sei es den Sanitätern über ein Verbindungsfenster zum Führerhaus gelungen, den Mann zum Anhalten zu bewegen. Der Vorfall in Baden-Württemberg ereignete sich bereits am Donnerstagnachmittag, wurde aber nun erst bekannt.

Ein Sanitäter wurde nach den Angaben beim Griff in das Führerhaus leicht verletzt. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen unbefugter Ingebrauchnahme eines Fahrzeugs und versuchtem Diebstahl ermittelt.

Wie viel Promille der Mann intus hatte, war zunächst unklar. Laut Polizei war er volltrunken. "Ein Alkoholtest war aufgrund seines Zustandes nicht möglich", hieß es.

Zur Versorgung des Patienten mussten nach dem Vorfall ein Notarzt und ein weiteres Rettungsteam hinzugezogen werden. Der Betrunkene hatte den Angaben zufolge auf der Fahrt einen Baum gestreift und dabei einen Außenspiegel des Rettungswagens beschädigt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    12.01.2019 01:09 Uhr
    Ich rede
    ja nicht von keyless go. Das würde in diesem Fall sowieso nicht funktionieren, weil sich der Schlüsselträger mit im Auto oder der Funkreichweite des Schlüssels befindet.
    Ich habe mich jetzt auch nicht auf den konkreten Diebstahl eines solchen Fahrzeuges bezogen, sondern genau auf das was hier passiert ist. Ein unbefugtes Wegfahren des ungesicherten Fahrzeuges. Dadurch zu lösen, dass der Fahrer beim Aussteigen einen Knopf drückt (der in jedem Fahrzeug woanders sein kann) welcher dann zB das Einlegen der Fahrstufe blockiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1175 Beiträge)

    11.01.2019 12:27 Uhr
    Einfach abschließen
    geht doch auch !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    11.01.2019 12:52 Uhr
    Dann
    müsste der Fahrer wiederum den Schlüssel abziehen. Das geht nicht weil der Motor laufen muss. Am besten wäre, dass er durch einen einfachen Knopfdruck elektronisch das Getriebe blockiert. Dann könnte irgendein Dahergelaufener wie in diesem Fall nicht wegfahren, weil er nicht weiss wie man das entsperrt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2169 Beiträge)

    11.01.2019 14:32 Uhr
    Antwort auf "Dann"
    Warum muss der Motor laufen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (168 Beiträge)

    11.01.2019 14:47 Uhr
    Alderle....
    ...weil sonst die Funktion der Medizinischen Geräte nicht gegeben ist! Haschs jetzt kapiert? Tztztztz.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2169 Beiträge)

    11.01.2019 14:55 Uhr
    Antwort auf "Alderle...."
    Das könnte man entweder über ein eigenes Stromaggregat lösen oder man kann die Fahrerkabine mit einem zweiten Schlüssel abschließen.

    ich weiß, an sich sollte es nicht nötig sein, aber leider nehmen solche Dummheiten ja immer mehr zu :-/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    12.01.2019 01:00 Uhr
    Die Karren
    sind vollgestopft und schwer genug. Und der Fahrer hat keine Zeit mit zwei Schlüsseln rumzuwurschteln. Im Gegensatz zu einer einfachen elektronischen Sperre ist das viel zu kompliziert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9499 Beiträge)

    11.01.2019 15:53 Uhr
    Nimmt immer mehr zu?
    Ich wüsste jetzt nicht, das es in letzten Zeit und noch früher überhaupt zu solchen Vorfällen gekommen ist.
    Diese "Entführung" war m.W. bisher einmalig und wird es (hoffentlich) auch bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2169 Beiträge)

    11.01.2019 17:59 Uhr
    Antwort auf "Nimmt immer mehr zu?"
    Es gab vor wenigen Tagen z. B. erst einen Fall, in dem jemand ein Feuerwehrfahrzeug im Einsatz eigenhändig umgeparkt hat da es ihm im Weg stand. und ich meine mit einem Krankenwagen war kürzlich auch schon mal was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ullermann
    (61 Beiträge)

    11.01.2019 08:51 Uhr
    Kaum zu glauben
    Ich bin sprachlos
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: