8  

Pforzheim 26-Jähriger bedroht Frau mit Waffe: B10 stundenlang gesperrt

Ein 26-Jähriger Pforzheimer beschäftigte am Sonntagabend mehrere Stunden die Polizei. Weil er eine Passantin mit einer Waffe bedroht hatte, musste die B10 im Stadtgebiet stundenlang gesperrt werden. Wie sich hinterher herausstellte, war die Waffe jedoch nicht scharf.

Wie die Polizei Pforzheim mitteilt, meldete sich kurz nach 17 Uhr eine Frau, die vom 26-jährigen Tatverdächtigen in der Lindenstraße (B10) mit einer Waffe bedroht worden war. Dieser hatte von einer Fensterbank im dritten Obergeschoss auf sie gezielt, als sie am Haus vorbei gegangen war und ihn angesprochen hatte.

SEK schlägt um 21.30 Uhr zu

Auch andere Passanten sollen mit einer Langwaffe bedroht worden sein, so dass ein Sondereinsatz-Kommando der Polizei ausrückte. Zunächst musste deshalb der nähere Bereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Kurz vor 21.30 Uhr nahmen die Beamten den 26-Jährigen unverletzt fest.

Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden nach Polizeiangaben zwei sogenannte Anscheinswaffen, die optisch einer MP5 und einer P2000 entsprechen, gefunden. Der 26-Jährige wurde am Montagvormittag wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen, da Eigen- und Fremdgefährdung ausgeschlossen werden konnte.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen