Pforzheim 100 Liter Diesel ausgelaufen: Auto reißt Lastwagen auf A8 den Tank auf

Weil ein Auto einen Lastwagen bei Pforzheim-Süd seitlich touchiert hat, waren am Donnerstagabend über mehrere Stunden die drei Fahrspuren der A8 gesperrt. Bis die Autobahn gereinigt war, musste der Verkehr über den Standstreifen fahren.

Autofahrer, die am späten Donnerstagabend in Richtung Karlsruhe unterwegs waren, mussten auf der A8 im Bereich Pforzheim-Süd etwas mehr Geduld aufbringen. Der Grund war ein Auto, wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, gegen 21 Uhr in die Mittelleitplanke geraten ist, von dort abgewiesen wurde und anschließend gegen ein auf der mittleren Spur fahrenden Lastwagen prallte. Beim Aufprall riss der Dieseltank des Gefahrgut-Transporters auf. Die Ladung wurde allerdings nicht in Mitleidenschaft gezogen. Weder der Lastwagenfahrer noch der 50-jährige Autofahrer wurden verletzt.

Rund 100 Liter Kraftstoff liefen aus. Die Pforzheimer Feuerwehr konnte jedoch durch rasches Abpumpen verhindern, dass weitere 200 Liter Diesel auf die Autobahn liefen. Dennoch mussten die drei Spuren der Autobahn bis etwa 23 Uhr gesperrt werden, bis die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt war. Erst gegen 1 Uhr waren alle Spuren wieder frei. Der Verkehr wurde über den Standstreifen geleitet. Es entstand ein Stau mit bis zu fünf Kilometern Länge.

Der Artikel wurde nachträglich angepasst.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben