Karlsbad A8: Reisebus kracht auf Sattelzug - Fahrer eingeklemmt

Am Montagmorgen gegen 10.40 Uhr ist auf der A8 bei Karlsbad ein Reisebus auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Busfahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Das bestätigte die Polizei Pforzheim auf ka-news-Anfrage.

Im Reisebus befanden sich zehn weitere Fahrgäste, wovon sechs leicht verletzt wurden. Der Fahrer das Sattelzugs blieb unverletzt. Die A8 Richtung Karlsruhe ist derzeit gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern laut Polizei wohl noch mindestens eine Stunde. Die Polizei leitet den Verkehr derzeit um.

Die Gegenfahrbahn Richtung Stuttgart war ebenfalls kurzzeitig gesperrt, da hier der Rettungshubschrauber landen musste. Sie ist mittlerweile aber wieder frei.

Aktualisierung 14.33 Uhr:

Wie die Polizei Pforzheim berichtet,  fuhr der 26-jährige Busfahrer vermutlich infolge von Unachtsamkeit auf den vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden Sattelzug auf. Der Busfahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Sechs Personen im Bus wurden leicht verletzt. Der Fahrer musste von Rettungskräften geborgen werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Eine Ausleitung bei Pforzheim-West über die B10 in Richtung Karlsruhe wurde zügig eingerichtet. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen.

Die Höhe des Schadens beträgt etwa 150.000 Euro. Im Streckenabschnitt der Unfallstelle auf der Autobahn sowie auf den Umleitungsstrecken kam es staubedingt zu Verkehrsstörungen. Die A8 war an der Unfallstelle um 13.45 Uhr geräumt, die Verkehrsstörungen lösten sich danach langsam auf.

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen