28  

Karlsruhe Rheinbrücke Karlsruhe: Baustelle sorgt für lange Staus im Feierabendverkehr

Eine Baustelle auf der B10 bei Wörth sorgt seit Donnerstag für lange Rückstaus auf der Südtangente in Richtung Pfalz. Die Fahrbahn der Bundesstraße muss in zwei Schritten saniert werden. Das bedeutet für Autofahrer: Auch in der kommenden Woche und voraussichtlich Anfang Juli wird es noch einmal zu Staus und Verkehrsbehinderungen kommen.

Staus auf der Südtangente bei Karlsruhe sind mittlerweile ein alter Hut. Nahezu täglich kommt es vor, dass der Verkehr dort während der Rush-Hour stockt. Besonders kritisch wird es allerdings, wenn noch eine Baustelle im Spiel ist - wie aktuell auf der B10 in Höhe der Rheinbrücke auf Pfälzer Seite.

Baustelle auch noch kommende Woche

Dort, genauer gesagt zwischen der Anschlussstelle Maxau (Stora-Enso) und der Anschlussstelle Maximiliansau, wird seit Donnerstag die Fahrbahn in Fahrtrichtung Ludwigshafen erneuert. Dabei werden die Fahrspuren von drei auf eine verengt. Das sorgte schon am ersten Abend für einen Rückstau über zehn Kilometern, wie ein verärgerter ka-Reporter der ka-news.de-Redaktion mitteilte.

Viel Verkehr sorgt für viel Lärm, wie hier auf der Südtangente.
Viel Verkehr sorgt für viel Lärm, wie hier auf der Südtangente. | Bild: Tim Carmele

Und auch am Freitagabend sieht es nicht besser aus: Ein Stau von erneut rund zehn Kilometern bis zum Bulacher Kreuz und eine Verzögerung von rund 50 Minuten vermeldet die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg.

Noch bis Montag wird die Baumaßnahme nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz bestehen bleiben. Entspannung erwartet die Rheinbrücken-Pendler dann aber nur bedingt: Denn von Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, wechselt die Baustelle auf die gegenüberliegende Fahrbahn.

Fahrbahnerneuerung auf Karlsruher Seite Anfang Juli geplant

Und ist diese Baumaßnahme geschafft, steht voraussichtlich Anfang Juli schon die nächste ins Haus: Dann wird die B10 vor der Rheinbrücke auf badischer Seite saniert. Rund zehn Wochen soll die mit drei Millionen Euro veranschlagte Maßnahme andauern. 

Über die geplante Baustelle hat das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) schon im Januar berichtet. Genauere Details wolle man in der kommenden Woche bekanntgeben, so das RP auf Nachfrage von ka-news.de am Freitag.

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_Pendler
    (142 Beiträge)

    22.06.2020 08:39 Uhr
    Dieser Stau wird Ihnen mal wieder präsentiert von...
    ...den Gegnern der 2. Rheinbrücke!!!

    Und wer ihn verpasst hat, hat diese Woche nochmals die Möglichkeit dazu im Stausimulator seine Zeit zu vergeuden!!!

    Und an die 9mal klugen: Den Stau zu umfahren war letzte Woche nicht möglich; Richtung Germersheim war auf der B36 alles dicht und an der Fähre stand man ebenfalls ewig an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1412 Beiträge)

    22.06.2020 14:47 Uhr
    ..., und Dein Pedalec
    hatte nen Plannen und die S-Bahn hatte Verspätung.
    Ich würde sagen: dieser Stau wurde präsentiert von der Straßenbaubehörde Rheinland-Pfalz, powered by Alleinautofahrern, für die sämtliche Alternativen kein Gedanke wert sind und die lieber ne Stunde im Stau stehen zwinkern
    So wird ein Schuh draus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (409 Beiträge)

    22.06.2020 15:45 Uhr
    ÖPNV
    ist ja gut und recht, wenn man gute Verbindungen hat. Was aber, wenn es die nicht gibt und die Verbindung kompliziert und langwierig ist (mind 65 Minuten, 4 x Umsteigen für 25 km)? Wenn vernünftig ausgebaute Radwege fehlen (von schlechtem Wetter gar nicht zu reden)? Irgendwann gehen dann die Alternativen zum KFZ aus.

    Ich würde die Bahn nehmen, wenn sie mich in 30 Minuten von zuhause zu meiner Arbeitsstelle bringen könnte - tut sie aber nicht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1412 Beiträge)

    23.06.2020 12:09 Uhr
    Die pfälzer Pendler die
    ich kenne fahren Auto aus Bequemlich- und Gewohnheit, trotz guter ÖPNV-Verbindung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OhGott
    (12 Beiträge)

    23.06.2020 10:20 Uhr
    Radwege
    [b]Ihr immer mit euren Radwegen. Dann können wir ja mal euren Jogurt mal per Fahrrad+Hänger mal zu Einzelhandel ausliefern lassen,statt LKWs.
    Die 2 Rheinbrücke muss kommen,pasta. Der Verkehr wird immer mehr werden bei uns.[i][/i]
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1412 Beiträge)

    23.06.2020 12:08 Uhr
    Ja, ja, Bauer Frucht-
    joghurt für 29 Ct auf Sardinien und in Portugal... ! Der uferlose Lkw-Transport hat mit Versorgungssicherheit nur sehr begrenzt etwas zu tun. Da geht es vielmehr um Vorteile aus Subventionen für Landwirtschaft und Transport, mit Hilfe derer sich gut Geld verdienen läßt, auf Kosten der Anwohner solcher Strecken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5826 Beiträge)

    22.06.2020 14:23 Uhr
    Der Stau....
    …. hat jawohl nichts mit den 2. Strassenbrücken-Gegnern zu tun. Mangelhafte Koordination ist der Grund. Die Brücke war im Winter wochenlang einseitig gesperrt. Da hätte die Verwaltung wohl die jetzt anstehenden Sanierungen machen können.
    Wenn man als Autofahrer weis, es gibt wochenlang Stau, dann wäre als staufreie Alternative besser die Bahn zu nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Pendler
    (142 Beiträge)

    23.06.2020 11:24 Uhr
    Meinen ist nicht wissen... von wegen mangelhafte Koordination...
    hier ein Auszug von der Homepage vom Landesbetrieb Mobilität RLP:
    ...im Zuge der Rheinbrückensanierung war dieser kurze Streckenabschnitt auf Höhe der sogenannten Mittelstreifenüberfahrt einer erhöhten Verkehrsbelastung ausgesetzt. Zudem war dieser Fahrbahnabschnitt über einen längeren Zeitraum nicht für Sanierungsarbeiten zugänglich. Darüber hinaus hat sich das Schadensbild nach dem Ende der Rheinbrückensanierung unerwartet schnell weiterentwickelt.

    Die angesprochene Mittelstreifenüberfahrt wird jetzt erneut für eine umfangreiche Streckenerneuerung auf der baden-württembergischen Seite benötigt. Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird mit der Fahrbahnsanierung im Zuge der B 10 (Mühlburg-Rheinbrücke) voraussichtlich am 29. Juni 2020 beginnen. Hierzu ist die jetzt gestartete Sanierung des kurzen Abschnitts auf der Höhe der Mittelstreifenüberfahrt eine zwingend notwendige Voraussetzung. Nur so ist sichergestellt, dass es nicht zu weiteren Fahrbahnschäden im dortigem Bereich kommt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   seisiKSC
    (232 Beiträge)

    20.06.2020 10:49 Uhr
    erstens
    hätte man die 150m hinter der Brücke, während der Sperrung letztes Jahr lässig mit machen können,

    zweitens wenn so eine Baustelle auf einer A8 wäre, würde das von Samstag 18h bis Sonntag 21h komplett erledigt, eher noch schneller

    das ist doch gewollte Schikane um politische Ziele zu erreichen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Der_Pendler
    (142 Beiträge)

    22.06.2020 08:54 Uhr
    Wenn das Schikane ist...
    ...um politische Ziele zu erreichen, warum kommt dann wie oben im Text zu lesen im Juli auf der BaWü Seite ebenfalls schon wieder ne Baustelle?? Auch die hätte man letztes Jahr locker mitmachen können!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.