19  

Karlsruhe Zweite Rheinbrücke: MIT überrascht von Zick-Zack-Kurs

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) zeigt sich in einer Pressemitteilung verwundert darüber, wie OB-Kandidat Frank Mentrup (SPD) einerseits sagen könne, er sei durchaus für eine zweite Rheinquerung, aber nicht am derzeit geplanten Ort. Staatssekretärin Gisela Splett (Grüne) hingegen habe sich nach Auffassung der MIT im Prinzip gegen eine zweite Rheinbrücke ausgesprochen.

"Offenbar weiß die linke Hand hier nicht was die rechte Hand in der Landesregierung tut", so Gregor Wick, Vorsitzender der MIT. Wenn Mentrup einen anderen Ort für die zweite Rheinbrücke wolle, als den längst beantragten, dann entspräche das einer Verhinderungstaktik, die er seinem Wahlbündnis schulde, die aber den Bürgern unserer Stadt auf die Füße falle, heißt es weiter.

Der Fakten-Check 2011 habe nach Ansicht der MIT ergeben, dass die jetzige Rheinbrücke hoffnungslos überlastet sei, so Wick. Eine moderne Verkehrsinfrastruktur führe zu einem reibungslosen Verkehrsfluss. Karlsruhe solle eine prosperierende Stadt bleiben, und nicht den künstlich herbeigeführten Verkehrsinfarkt erleiden. Guter Hoffnung sehe die MIT deshalb denErörterungsterminen für den geplanten Standortder zweiten Rheinbrücke.

Die ausführlichen Ergebnisse der Arbeitsgruppe finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur unter: http://www.mvi.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/108761/

Mehr zum Thema "Zweite Rheinbrücke" bei ka-news

 

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe ob mit oder ohne Nordtangente wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    07.11.2012 15:57 Uhr
    Am schlimmsten
    sind diese ungefragten Meinungen die keiner braucht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ulan
    (164 Beiträge)

    07.11.2012 14:34 Uhr
    Warum diskutieren über die Brücke...
    ...ohne die Anbindung zu berücksichtigen? Wenn schon gebaut wird, dann bitte keine weitere Soda-Brücke.
    Dass es nördlich Karlsruhes eine weitere Ost-West-Querung zwischen A5/A8/B10 und A65/B9/F-Lauterburg braucht, um die Südtangente zu entlasten, darüber müssten sich alle doch einig sein. Die Brücke ergibt sich dann zwangsläufig und solange nicht flächendeckend Juchtenenten, Juchtenfrösche oder Juchtenblümchen im Weg sind sollte nördlich der bestehenden Brücke doch ein Platzerl zu finden sein das erlaubt diese Strecke kürzestmöglich und damit möglichst platzsparend über den Rhein zu schlagen.
    Wer 'nen Geldscheißer hat darf gerne auch einen Tunnel bauen - mit Gleisstrecken für die Straba-Anbindung der Pfalz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2745 Beiträge)

    07.11.2012 19:58 Uhr
    Warum eine Nordtangente?
    ... wenn keine Bienwaldautobahn gebaut wird? Du hast es richtig erkannt! Die 3 Projekte zusammen müssen realisiert werden, um die Straßen-Verkehrsprobleme im Ländereck Pfalz, BW, Frankreich zu beheben.

    Die Pfälzer wollen die Bienwaldautobahn nicht, klar wer will schon eine Autobahn vor der Haustür? Gleiches gilt für die Nordtangente... Welcher Politiker begeht politischen Selbstmord und boxt dieAutobahn in Karlsruhe durch, die unser Markenzeichen Fächer zerstört und Tausende Einwohner zusätzlich belastet, während die Südtangente nicht wesentlich entlastet wird, als dass es merkbar für die Anwohner wäre. Auch die kommt nicht. Es bleibt die So-da-2.Rheinbrücke... Das probiert man jetzt -entgegen aller Prognosen- noch positiv zu verkaufen! Das ist Politik!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2745 Beiträge)

    07.11.2012 20:06 Uhr
    Fortsetzung...
    Diese "so da 2. Rheinbrücke" wird den Leuten als die ultimative Lösung verkauft, obwohl die Gutachten längst das Gegenteil beweisen haben. Warum bisher noch niemand ernsthaft mal überlegt hat, warum kein Politiker oder auch der CDU Mittelstandclub MIT mal beim Daimler angefragt hat, ob man den Schichtwechsel vielleicht -um nur eine Stunde- und somit nach der Rush-Hour verlegen könnte?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alwa
    (118 Beiträge)

    07.11.2012 14:25 Uhr
    Die MIT ...
    ist eine Vereinigung der CDU. Hat man leider wohl vergessen in die Pressemitteilung zu schreiben :-D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    07.11.2012 13:44 Uhr
    Zweite Rheinbrücke: ... Zick-Zack-Kurs
    Also ich wäre für eine direkt Verbindung von Ufer zu Ufer. Alles andere braucht zu viel Platz und ist gefährlich zu befahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bob andrews
    (1401 Beiträge)

    07.11.2012 12:50 Uhr
    Dicker Hund
    Also, ich muss auch sagen, das ist wirklich ein dicker Hund, dass zwei Politiker unterschiedlicher Parteien verschiedene Meinungen vertreten. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pippo
    (61 Beiträge)

    07.11.2012 12:18 Uhr
    schon wieder ein ewig Gestriger..
    Das sind doch schon wieder die ewigen Leiern vom weitermachen so wie bisher! Mehr Verkehr also noch mehr Beton! Was hat der denn für Scheuklappen auf? Mit solchen Leuten soll man noch ernsthafte Diskussionen führen? Fakt ist: viele Straßen bringen immer mehr Verkehr. Alternative Konzepte sind gefragt, nicht borniertes Gepolder.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9101 Beiträge)

    07.11.2012 16:51 Uhr
    ;-)
    Zitat von Alternative Konzepte sind gefragt, nicht borniertes Gepolder.

    Gepolder, also der Ausbau von Poldern, ist nicht borniert, sondern wichtig für den Hochwasserschutz! zwinkern
    Ansonsten kein Widerspruch! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (38 Beiträge)

    07.11.2012 13:55 Uhr
    Volle Zustimmung......
    Man kann es jeden Tag auf der vierspurigen Neureuter Straße/B36 erleben, Wahnsinn was da abgeht. Und dann wollen noch so ein paar Vollpfosten die 2.Rheinbrücke an die B36 anbinden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben