14  

Karlsruhe Zweite Rheinbrücke: Diskussion erfährt Aufschwung durch Ikea-Ansiedlung

Dank der Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe könnte es auch in Sachen zweite Rheinbrücke vorangehen. Der Ikea Neubau könne als Blaupause für die zukünftige Diskussion um die zweite Rheinbrücke dienen, meldet sich die CDU in einer Pressemitteilung zu Wort. Zusammen mit dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein (RVMO) und interessierten Bürgern diskutierte der Ortsverband Südweststadt über die aktuelle Verkehrssituation in Karlsruhe.

"Durch einen sachorientierter Austausch zwischen dem RVMO, den Städten und Gemeinden im Stadt- und Landkreis und die Rückbesinnung Karlsruhes auf ihre Rolle als verlässliche Partnerin, die ihre Verantwortung als Oberzentrum annimmt, kann die Grundlage für einen Bau der zweiten Rheinbrücke geschaffen werden", so der Vorsitzende der CDU Südweststadt, Marco Wagner. Es sei bei der Diskussion über entlastende Verkehrslenkungsmaßnahmen im Rahmen der Ikea-Siedlung nochmals deutlich geworden, dass der regionale und überregionale und Verkehr in der Region "entzerrt" werden müsse.

CDU fordert "verantwortliches Handeln des Landes"

"Wir begrüßen die Anmeldung der Querspange zwischen der zweiten Rheinbrücke und der B36 zum Bundesverkehrswegeplan ausdrücklich. Durch den Lückenschluss kann der überregionale und regionale Verkehr entflochten und Karlsruhe nachhaltig vom Verkehr entlastet werden. Jetzt sollte zeitnah erneut die Einleitung eines Planfeststellungsverfahrens geprüft werden", betont Marco Wagner.

Unerlässlich sei zudem ein verantwortliches Handeln des Landes im Sinne der Region. Er deutet die Anmeldung des Lückenschlusses zum Bundesverkehrswegeplan durch das Land als "erstes positives Zeichen", dass bei diesem die Bedeutung des wichtigen Infrastrukturprojekts für die Region "langsam verstanden werde", wenngleich der bisherige Zeitverlust von "mehreren Jahren" nicht mehr aufgeholte werden könne.

Mehr zum Thema:

Zweite Rheinbrücke mit B36-Anschluss: Bald im Bundesverkehrswegeplan?

100 Mllionen Euro für zweite Rheinbrücke: Warum der Bundesrechnungshof zweifelt

Streit um zweite Rheinbrücke: Bund lehnt Ersatzbrücke ab

Land meldet Ersatzbrücke beim Bund an

Karlsruher Stadträte sagen: Välkommen Ikea!

Regionalverband will Ikea-Neubau: "Karlsruhe ist der richtige Standort"

Ikea in Karlsruhe: Regionalverband berät über Planänderung

Geschäfte müssen Ikea weichen: "Das kam für uns ganz überraschend"

Ikea in Karlsruhe: Neubau an Durlacher Allee - 2,3 Millionen Besucher jährlich

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe ob mit oder ohne Nordtangente wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dr.tomato
    (79 Beiträge)

    12.07.2014 14:17 Uhr
    Brücke
    lockt doch nur noch mehr Menschen nach Karlsruhe. Dann steht die selbe Frage bald wieder an.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1556 Beiträge)

    10.07.2014 16:12 Uhr
    Wenn, dann eine direkte Verbindung von der Pfalz über
    die untertunnelte Rheinbrücke direkt zur Tiefgarage bei IKEA schaffen. Vielleicht gibt es dazu bei IKEA schon eine passende Aufbauanleitung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2740 Beiträge)

    10.07.2014 16:28 Uhr
    IKEA bekommt das hin...
    Geht ja mit einem einfach Haus auch: http://www.detailverliebt.de/bilder/ikea-anleitung-1.jpg
    Dann sollte ein Tunnelmodul auch fix zusammengebaut werden können...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (2740 Beiträge)

    10.07.2014 15:15 Uhr
    Konzeptlos!
    Angenommen wir hätten in Karlsruhe eine 2. Rheinbrücke.... Bis auf dass die Siemens Mitarbeiter aus der Pfalz einen Hauch schneller bei der Arbeit wären bringt das doch nichts...
    Es fehlt weiterhin an einem KONZEPT wie der Verkehr fließen soll.
    Nach wie vor haben wir mit Karlsruhe selbst zu viele "Trichterstellen" und der hier genannte 2. Eimer bringt rein gar nichts...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toledo
    (76 Beiträge)

    10.07.2014 14:39 Uhr
    Was ....??????
    Ich hätte gedacht, mit dem Abgang des Herrn Groh wäre für die CDU die Sache Rheinbrücke erledigt.
    Die gesamte CDU hat anscheinden nichts mehr anderes zu tun , als jetzt auf den Groh-ZUg 2.Rheinbrücke ( war seine Lieblingsbeschäftigung ) aufzuspringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   spital8katz
    (1178 Beiträge)

    10.07.2014 13:41 Uhr
    "Diskussion efährt..."
    Da kann man mal sehen, wozu Ikea nützlich ist...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    10.07.2014 13:29 Uhr
    Das mit dem
    Zeitverlust von mehreren Jahren am Ende ist lustig. Ehrlicherweise wären es Jahrzehnte, aber dann fiele auf, dass die meiste Zeit über die CDU...

    Auch wer im Panzerhausglas sitzt, soll nicht mit Steinen werfen. Die kommen dann nämlich zurück.

    Zum Thema "Verkehr entzerren", habe ich gerade ein schönes Video gesehen. Da hat man auch mehrfach bei Stau versucht durch Bau von noch mehr Spuren den Verkehr zu entzerren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   CurlChaos
    (674 Beiträge)

    10.07.2014 13:03 Uhr
    die sollten
    die Mitte vom Rhein als Bauareal für den IKEA freigeben. Das Gebäude mitten über dem Rhein, hoch genug dass Schiffe darunter passieren können und mit Zufahrten auf beiden Rhein-Seiten. Dann hat sich das Thema Rheinbrücke erledigt. Wer über den Rhein will, muss dann nur durchs Parkhaus von IKEA fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    10.07.2014 15:03 Uhr
    Grübel...
    ...in China würden jetzt schon die Baumaschinen anrollen und in zwei Wochen wärs fertig. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    10.07.2014 12:40 Uhr
    Selten so
    einen Unfug gelesen... als ob es irgendeinen IKEA-Kunden interessieren würde, WO er im Stau steht - vor oder nach der Brücke.

    Wenn ich so einen Dünnsch schon lese! JA, wir bauen eine zweite Brücke und schließen die Straße IRGENDWO an, ob danach der Verkehr fließt oder nicht ist uns schnurz! Wenn der Trichter unten beim Auslass zu eng ist, ist es scheißegal, ob man aus einem Eimer oder aus zwei Eimern Wasser reingießt - der Trichter ist und bleibt zu eng! Wann kapiert das der Karnevalsverein endlich, der unsere Straßen plant?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben