6  

Karlsruhe Rheinbrücke: Verschleppte Reparatur?

Der rheinland-pfälzische Landtagsabgeordneten Martin Brandl (CDU) hat sich mit einer Kleinen Anfrage nach dem Stand der Reparatur der Rheinbrücke nach dem Schiffsunfall vom November 2010 erkundigt. Auffällig sei, so Brandl, an der Unterseite der Brücke eine stark verbogene Schiene.

Nach Auskunft der Landesregierung handelt es sich dabei um die Schiene für den Brückenbesichtigungswagen, die auf einer Länge von 20 Metern beschädigt und noch nicht repariert sei, weil die Schadensregulierung mit der Versicherung des Schadensverursachers noch nicht geklärt sei. Auf diesem Abschnitt würde der Brückenbesichtigungswagen derzeit nicht eingesetzt.

Zuständig für den Brückenunterhalt sei das Regierungspräsidium Karlsruhe. "Diese Auskunft ist schon ein Stück weit unverständlich", zeigt sich Brandl verwundert. Entweder sei eine Brückenbesichtigung erforderlich oder nicht, aber doch nicht abhängig davon, ob die Schiene zufällig gerade befahrbar sei oder nicht.

Brandl hält es für wichtig, dass die Schiene schnellstmöglich repariert wird, um im Falle eines weiteren Unfalls oder weiterer Stabilitätsprüfungen direkt unter der Brücke eventuelle Schäden bewerten zu können. Mit einem Schreiben hat sich der Abgeordnete nun an das offensichtlich verantwortliche Regierungspräsidium Karlsruhe gewandt, um Klarheit über die Situation zu bekommen.

 

Mehr zum Thema
Karlsruhes zweite Rheinbrücke | ka-news.de: Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   baeuerchen
    (668 Beiträge)

    30.08.2011 20:37 Uhr
    Wo steht hier, dass die Brücke zusammenfällt?
    Panikmache und immer die gleiche Leier.

    Das RP hat erst vor zwei Wochen bestätigt, dass die Brücke sicher ist und keine Totalsanierung in den nächsten Jahren notwendig wird.

    Das ständige Wiederholen falscher Aussagen verändert die Ausgangssituation auch nicht. in Karlsruhe und Umgebung gibt es wichtigere Verkehrsprobleme als diese Rheinbrücke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (89 Beiträge)

    30.08.2011 21:29 Uhr
    Nur, die Aussage des RP KA
    unter diesem Link: http://www.knielingen.de/cms/index.php?option=com_kunena&func=view&catid=81&id=3460&Itemid=154
    haben sich nicht wesentlich gebessert. Die deadline der Brücke ist entweder amtlich, oder da lügt jemand ganz heftig.
    Wenn Traggliedern nur noch der Zeitraum von 2013 bis 2018 eingeräumt wird ist das doch nicht so toll, oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1159 Beiträge)

    30.08.2011 23:31 Uhr
    Wie wärs
    mit reparieren ? Eigentlich geht das immer, nur in Ka. nicht. Ich kauf ja auch keinen neuen Karch nur weil meiner grad in der Werkstatt ist. Da steckt mehr dahinter, vor allem der geplante Standort sollte die Alarmglocken leuten lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (435 Beiträge)

    30.08.2011 16:18 Uhr
    Na Endlich ist es Raus
    Die Alte Brücke fällt irgendwann zusammen. Na SUPER für alle.

    Dann kommt die "Neue" an den gleichen Platz nur mit 4 Streifen je Richtung und einen Namen wie jede andere Brücke kann Sie dann auch bekommen.

    Für den Namen meinen Vorschlag : Zwergdommelchen (weil Sie hat ja die wenigen Zwergdommel nicht aus Khe verjagt).

    Na Pro und Contra ist Jetzt Frieden ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (435 Beiträge)

    30.08.2011 16:21 Uhr
    Oh habe ich vergessen
    Liebe Stadt Khe

    Bevor die Brücke zusammenfällt vergesst unsere "Haushaltskässleaufüller", die drei Blitzer auf der Brücke nicht, die haben wir Bürger der Stadt Khe mit bezahlt, als nicht in den Rhein fallen lassen.

    NICHT VERGESSEN !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   seelenheil
    (491 Beiträge)

    30.08.2011 15:59 Uhr
    Auch eine Variante
    Karlsruhe lässt die aktuelle Brücke völlig vergammeln. Diese muss 2014 schon gesperrt werden. Grün-Rot checkt die Fakten und findet heraus, dass die ganzen Pendler gar nicht sein müssten. Die ganzen Karlsruher, die im LKW-Werk arbeiten, können dann keine umweltschädlichen Laster mehr bauen helfen. Dafür können sie dann die vielen freiwerdenden Jobs in der Alten- und Krankenpflege übernehmen, die derzeit in KA überdurchschnittlich von Einpendlern aus der Pfalz erbracht werden.
    In der Pfalz sinkt die Bevölkerung oder wird einfach alt, die neu zu schaffenden Jobs in der Altenpflege können problemlos besetzt werden. Karlsruhe liegt plötzlich am einen Ende der Welt, Wörth am anderen Ende, wer am Wochenende in die Pfalz will, fährt über die A8 nach Stuttgart, München, weiter über den Balkan, Bosporus, Türkei, Hindukusch, Zentralchina, Mongolische VR, Ost-Russland, Beringstraße, Alaska, Kanada, quer durch die USA und per Schiff von NY via Rotterdam nach Wörth.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.