Karlsruhe Zwei Kulleraugen mehr für den Karlsruher Zoo: Seehund-Dame Gina hat zum siebten Mal Nachwuchs bekommen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat Seehund-Weibchen Gina ein Jungtier im Zoo Karlsruhe auf die Welt gebracht, es ist etwa 70 Zentimeter lang und wiegt knappe zehn Kilogramm. Es ist das siebte Jungtier von Alf und Gina im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe.

"Bei Dienstbeginn sahen die Tierpfleger am frühen Morgen zuerst die großen Kulleraugen aus dem Wasser schauen", so berichtet die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung von der Geburt des neuen Zoobewohners. Das Geschlecht des kleinen Seehunds ist noch nicht bekannt, einen Namen wird er deshalb erst später bekommen.

Nachwuchs bei den Seehunden
Der kleine Seehund ist die meiste Zeit im Wasser. | Bild: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

Mutter Gina ist sehr erfahren und schwimmt ganz ruhig mit ihrem Jungtier im Wasser. Bereits kurze Zeit nach der Geburt wagen sich die Kleinen das erste Mal ins kühle Nass. Schwimmen können Seehunde von Geburt an, auch wenn die ersten Bewegungen im Wasser noch etwas ungelenk anmuten. "Gina und ihr Jungtier sind sehr gut durch die großen Einsichtscheiben unter Wasser zu beobachten, aber auch wenn beide ihren Kopf über die Wasserkante strecken", so die Stadt weiter.

Nachwuchs bei den Seehunden
Der kleine Seehund taucht mit seiner Mutter Gina. | Bild: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

Seehund Felix wird Karlsruhe verlassen

Vater Alf wurde 1988 in Neunkirchen geboren und ist schon seit 1989 in Karlsruhe. Die 1992 geborene Gina lebt seit 1993 im Badischen. Beide Eltern sind damit schon sehr betagt. Seehunde bewohnen in der Natur küstennahe Gebiete von Nordatlantik und Nordpazifik, in Europa von Nowaja Semlja bis zur Bretagne. Die Tiere leben auch an der deutschen Nord- und Ostseeküste, besonders häufig im Wattenmeer. 

Zoodirektor Matthias Reinschmidt
Zoodirektor Matthias Reinschmidt zeigt sich von dem neuen taktilen Zooplan begeistert. | Bild: Ingo Rothermund

"Es ist schön zu sehen, dass die Zucht dieser schönen und auch bei den Besuchern sehr beliebten Tiere regelmäßig bei uns gelingt", freut sich Zoodirektor Matthias Reinschmidt. Vor zwei Jahren wurde Seehund Felix geboren, damals konnte der Zoodirektor gemeinsam mit vielen Besuchern die Geburt live verfolgen. Felix hat sich mittlerweile zu einem großen Seehund entwickelt und wird zeitnah Karlsruhe verlassen. Er zieht dann in den Zoo-Park Arche Noah in Grömitz an der Ostsee um.

Mehr zum Thema
Zoo in Karlsruhe:

Im Zoo Karlsruhe leben rund 5.000 Tiere in mehr als 300 Arten. Umzug, Auszug, Umbau: In welchen Gehege gibt es Nachwuchs, wer zieht ein und wer muss den Zoo verlassen? Welche Tiere bekommen neue Gehege und wie funktioniert eigentlich die Tierpflege?

Alle Infos und Neuigkeiten rund um der Karlsruher Zoo finden Sie hier in unserem Dossier!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.