14  

Karlsruhe Wie in den 20ern: Mit historischen Straßenbahnen zum Christkindlesmarkt

Stimmungsvoll mit historischen Straßenbahnen können die Besucher des Karlsruher Christkindlesmarktes auch in diesem Jahr wieder vom Hauptbahnhof in die Innenstadt gelangen - am zweiten, dritten und vierten Advent. Am ersten Advent können die Museumsbahnen noch nicht verkehren. Das berichtet der Treffpunkt Schienennahverkehr Karlsruhe e.V., der die Adventsringlinie einrichtet, in einer Pressemitteilung.

Wegen der Weichenbauarbeiten am ersten Adventswochenende und den damit verbundenen Umleitungen wird die vom Verein Treffpunkt Schienennahverkehr Karlsruhe (TSNV) in Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) eingerichtete Adventsringlinie dieses Mal allerdings nur an drei Adventssonntagen - am 6., 13. und 20. Dezember - betrieben. Die Museumstraßenbahntriebwagen aus den 1920er- bis 1960er-Jahren sind von 13 Uhr bis etwa 19 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs.

Gefahren wird vom Karlsruher Hauptbahnhof aus im Uhrzeigersinn über die Karlstraße zum Europaplatz und weiter durch die Kaiserstraße zum Kronenplatz und von dort zurück durch die Fritz-Erler-Straße und die Rüppurrer Straße zum Hauptbahnhof. Der Karlsruher Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz ist ab der Haltestelle Herrenstraße zu Fuß in wenigen Schritten erreichbar. Zu beachten ist, dass aus betrieblichen Gründen die Haltestellen Karlstor und Poststraße nicht bedient werden können. Am Kronenplatz kann nur an der Haltestelle in der Kaiserstraße ein- und ausgestiegen werden.

Wie früher: Fahrkarten beim Schaffner kaufen

Wegen der unterschiedlichen Bahnsteighöhe halten die Museumstriebwagen am Kolpingplatz und an der Werderstraße im vorderen Bereich der Haltestelle, an der Mathystraße und an der Herrenstraße sowie am Rüppurrer Tor im hinteren Haltestellenbereich. Dort befinden sich jeweils die für die historischen Straßenbahnen geeigneten niedrigeren Bahnsteigabschnitte. Auf der Adventsringlinie gilt der reguläre Tarif des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Fahrkarten sind, wie zu früheren Zeiten üblich, auch bei den Schaffnern an Bord erhältlich. Die Fahrzeiten und weitere Informationen sind unter www.tsnv.de bereitgestellt.

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 25. November 2020 öffnen in Karlsruhe die Schausteller ihre Weihnachts-Buden in der Innenstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Weihnachtsstadt samt Christkindlesmarkt 2020 ausfallen. Wo es trotzdem Glühwein, Waffeln und Co. gibt und was sonst noch rund um das außergewöhnliche Weihnachtsfest 2020 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    29.11.2015 10:44 Uhr
    Was heist hier
    in den 20igern. Mit diesen Dingern bin ich noch in den 50igern zur Schule gefahren.
    Das heist nur im Winter, denn im Sommer mit dem Fahrad.
    Richtig ich war schon immer ein Weichei und Warmduscher. Selbst beim Bund bin ich lieber mit dem Panzer gefahren anstatt hinterher zu rennen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10905 Beiträge)

    30.11.2015 15:37 Uhr
    Da sieht man
    wie robust diese Dinger sind.
    Halten ewig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    29.11.2015 10:49 Uhr
    Zusatz
    Ich fuhr natuerlich immer im Anhaenger, denn dort durfte man rauchen.
    richtig ich habe sehr frueh damit angefangen und wurde in der Schule etliche mal dabei auf der toilette erwischt.
    Rauchen tu ich immer noch jedoch nicht mehr auf der Toilette und Strassenbahnen gibts bei uns keine.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kolbenfresser
    (130 Beiträge)

    29.11.2015 16:56 Uhr
    Ihr
    hattet einen Panzer mit Anhänger? Cool. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6504 Beiträge)

    29.11.2015 08:16 Uhr
    Dafür sollte man
    einen Gleisstrang in der neuen Kaiserstraße einplanen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12031 Beiträge)

    29.11.2015 11:27 Uhr
    !
    Ja, vier profilierte metallene Zierstreifen wären sicherlich eine große Zier für den geplanten mittigen Pflasterzierstreifen ...

    Und durch zwei dezente Metallzierleinen kommen die geplanten Hängeleuchten sicherlich erst richtig zur Geltung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sackgesicht
    (182 Beiträge)

    28.11.2015 22:14 Uhr
    Es gibt doch
    heutzutage so tolle, moderne und technisch ausgereifte Fahrzeuge. Warum muss man sich das Gelumpe da antun?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12031 Beiträge)

    29.11.2015 10:12 Uhr
    !
    ... weil's schön ist!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Luesterklemme
    (208 Beiträge)

    28.11.2015 21:58 Uhr
    20er Jahre
    Das waren noch Zeiten, da konnte ein Mann noch eine sechsköpfige Familie alleine ernähren.

    Zeiten ändern sich eben. Deutschland ist bunter geworden und das ist einfach großartig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10905 Beiträge)

    30.11.2015 15:41 Uhr
    Fragt sich nur wie
    Ein einfacher Arbeiter oder Angestellter mit sechs Kindern konnte seine Familie auch nur mit Müh und Not ernähren. Irgendwas übrig vom Geld blieb jedenfalls nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.