14  

Karlsruhe Nun spricht die Stadt: Bleibt der Christkindlesmarkt künftig auf dem Friedrichsplatz?

Friedrichsplatz oder nicht Friedrichsplatz - das ist bezüglich des künftigen Standortes des Karlsruher Christkindlesmarktes nun die Frage. Die Karlsruher sprechen sich eindeutig für den Verbleib der Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz aus - obwohl der Gemeinderat schon 2014 die Rückkehr der Buden auf den Marktplatz beschlossen hat. Wie reagiert nun die Stadt auf das Begehren der Bürger?

Wie geht es nach der Kombilösung für die Waldweihnacht weiter? Bleiben die Stände auf dem Friedrichsplatz oder ziehen sie wieder zurück zur Pyramide? Spätestens 2021 wird man sich dieser Frage widmen müssen - der Schaustellerverband Karlsruhe und die Standbetreiber haben es aber schon jetzt getan und mit einer Unterschriftenaktion bereits rund 15.000 Menschen für den Verbleib der Stände auf dem Platz vor dem Naturkundemuseum gewonnen.

"Die Leute fühlen sich wohl hier im Glühweinwäldchen, auch durch die beleuchteten Straßen und Bäume. Es würde einfach nie wieder so schön sein, wie es jetzt hier ist", meint beispielsweise Beschickerin Petra Lindig gegenüber ka-news.de.

Petra Lindig, Beschickerin auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt. | Bild: ka-news.de

Das Problem: Das letzte Wort hat der Gemeinderat - und der legte bereits 2014 fest: Nach dem Ende der Bauarbeiten auf dem Marktplatz kehrt der Weihnachtsmarkt wieder dorthin zurück. Auch Oberbürgermeister Frank Mentrup hatte sich schon 2013 kritisch zum "Provisorium Friedrichsplatz" geäußert. Ob sich die Stadt im Angesicht der gestarteten Petition nun aber trotzdem erweichen lässt?

Stadt vs. Beschicker: Wird ein Kompromiss gefunden?

"Die Stadtverwaltung ist immer gesprächsbereit. Natürlich denke ich, dass es bei der Unterschriftenübergabe auch einen Termin mit dem Oberbürgermeister oder einem der anderen Bürgermeister geben wird", erklärt Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz auf Nachfrage von ka-news.de.

Gabriele Luczak-Schwarz.
Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz. | Bild: Paul Needham

Sie findet lobende Worte für die starke Beteiligung der Bürger: "Das ist selbstredend und wir freuen uns auch über das Engagement, denn es ist keine Selbstverständlichkeit, dass die Menschen sich so stark für etwas einsetzen."

Forderung wird im neuen Jahr Thema im Gemeinderat

Dass sich die Budenbetreiber und Besucher für den Verbleib auf dem Friedrichsplatz einsetzen, kann Luczak-Schwarz verstehen. Dennoch: Über allem steht immer noch der Gemeinderatsbeschluss von 2014. Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es allerdings: Ein Antrag der CDU-Fraktion, den Budenzauber an seinem jetzigen Platz zu belassen, soll in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen auf die Tagesordnung kommen.

"Das wird wohl im Januar oder Februar so weit sein", so die Erste Bürgermeisterin im Gespräch mit ka-news.de weiter. "Darauf aufbauend werden dann weitere Entscheidungen in der Verwaltung vorbereitet werden." Wo der Weihnachtsmarkt künftig stattfinden wird und ob es wieder eine Zwei-Plätze-Regelung geben wird, wie sie auch die FDP-Fraktion nun in einem aktuellen Antrag fordert, bleibt also erst einmal weiterhin abzuwarten.

Bild: Bildmontage ka-news

Dieser Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
Weihnachtsmärkte in der Region: Am 26. November 2019 öffnet in Karlsruhe der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und der Lamm- sowie Kaiserstraße. Vor dem Schloss steht die Kunsteislauffläche Stadtwerke Eiszeit für Eislaufen und Eisstockschießen bereit. Welche Weihnachtsmärkte in und um Karlsruhe noch starten, die Öffnungszeiten und was es dort zu sehen gibt, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bingobongo
    (414 Beiträge)

    19.12.2019 09:35 Uhr
    Friedrichsplatz verkehrsmäßig höchst beschissen
    Die Autos pressen sich auf beiden Seiten durch die strömenden Massen. Glühweinsäufer laufen einfach über die Straßen ohne zu schauen.

    So angenehm es ist, unter dem Weihnachtsmarkt parken zu können, auf dem Marktplatz wär besser.

    a) ÖPNV direkt drunter die Haltestelle
    b) Leute die mit dem Auto kommen parken "drumrum"

    Und ja - trotz "kostenlosem ÖPNV" bin ich tatsächlich vorletzten Samstag mit dem Auto angefahren. Mit drei kleinen Kindern und paar Taschen wirst sonst net wirklich glücklich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joachim
    (21 Beiträge)

    19.12.2019 08:55 Uhr
    Unterschriftenliste für Markplatz?
    Oftmals sind die die am lautesten schreien nicht die, die die Mehrheit sind
    Für den Marktplatz:
    https://www.openpetition.de/petition/online/christkindlesmarkt-auf-den-neuen-karlsruher-marktplatz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (340 Beiträge)

    19.12.2019 12:22 Uhr
    Die Lautesten.. usw.
    Stimmt, siehe Fridays for future.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (1700 Beiträge)

    20.12.2019 07:16 Uhr
    Keine Sorge
    es werden wöchentlich mehr. Weltweit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   SunCityKA
    (60 Beiträge)

    19.12.2019 08:53 Uhr
    Klasse Weihnachtsmarkt
    Die seinerzeitige Entscheidung, den Friedrichsplatz als alternativen Standort für den Weihnachtsmarkt vorzusehen, hat sich als richtig heraus gestellt. Der Weihnachtsmarkt dort erfreut sich offensichtlich großer Beliebtheit. Das Naturkundemuseum im Hintergrund, die große Achse und kleinere "Waldwege" tragen dazu bei.
    Genau so schön wird der Weihnachtsmarkt wieder auf dem Marktplatz sein. Schon jetzt bekommt man abends einen Eindruck, wie prächtig das wird. Die beleuchteten Fenster rahmen ein sehr schönes Szenario ein. Vielleicht kann es künftig einen Kompromiss geben, so dass der "eigentliche, große" Weihnachtsmarkt wieder, wie früher, auf dem Marktplatz statt findet und - zwecks Entzerrung - ein weiterer kleinerer am Friedrichsplatz sein kann? Warum nicht? Der Grünfläche am Friedrichsplatz täte weniger Trubel sicher gut, wobei das in Karlsruhe ja keine Rolle spielt, da hat man ja mit dem Fest genug Erfahrung mit jährlicher Flächenzerstörung und aufwändiger Rekonstruktion.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3438 Beiträge)

    18.12.2019 19:28 Uhr
    Was soll
    am versteckt und in zweiter Reihe liegenden Friedrichsplatz besser sein als am Marktplatz? Gerade durch den Umbau steht doch hier bald eine zusammenhängende Fläche ohne Straßenbahn zur Verfügung, eingerahmt vom wunderschönen Weinbrennerensemble. Perfekte Bedingungen für einen Weihnachtsmarkt. Wozu hat man dann den ganzen Aufwand getrieben? Hoffentlich lässt sich der Gemeinderat nicht von den fixen Ideen ein paar Versponnener beeinflussen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5844 Beiträge)

    19.12.2019 10:52 Uhr
    Gute Frage....
    ..... für was hat man den ganzen Aufwand getrieben...? Als noch die Strassenbahn über den Marktplatz fuhr, kam auch niemand auf den Gedanken, den Weihnachtsmarkt auf den Friedrichsplatz zu verlegen. Es ist ja auch ein grosser finanzieller Aufwand, den Friedrichsplatz für vier Wochen umzugestalten. Andererseits ist es auf dem Friedrichsplatz unter den Bäumen romantischer, als auf dem kahlen Marktplatz. Tja, wer die Wahl hat...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (414 Beiträge)

    19.12.2019 09:40 Uhr
    Full ACK!
    Außerdem kann man so im Dezember nicht mehr ins Naturkundemuseum mit Kindern, wenn man nicht zu Weihnachtsmarkt "genötigt" werden möchte. ("Luftballon!", "Karussel!", "Süssigkeiten!")
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1375 Beiträge)

    18.12.2019 20:02 Uhr
    Wen meinen Sie
    mit den "paar Versponnenen"? Die zigtausend Karlsruherinnen und Karlsruher, denen der Weihnachtsmarkt auf dem Friedrichsplatz gefällt? Mann, was kommen Sie arrogant daher!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3211 Beiträge)

    20.12.2019 05:56 Uhr
    Den Leuten wird direkt auf dem Weihnachtsmarkt
    nach drei + x Glühwein eine Unterschriftenliste unter die Nase gehalten...das ist keine seriöse Umfrage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.