42  

Karlsruhe Keine Tannen in Landau: Verzichtet auch Karlsruhe auf die grüne Deko?

In der Stadt Landau gibt es in diesem Jahr keine dekorativen Weihnachtsbäume in der Innenstadt. Kleine wie große Weihnachtsbäume suchen die Bürger dann vergebens. Der Grund: Ebenso wie Karlsruhe, hat die rheinland-pfälzische Stadt einen Klimatnotstand ausgerufen - und will mit dem Verzicht auf die Tannen ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Ist das auch in Karlsruhe denkbar? Gibt es in diesem Jahr im Themenbereich "Waldweihnacht" keine Bäume als Dekoration an den (Bau)zäunen?

Dutzende Bäume schmücken den Friedrichsplatz in der Innenstadt, wenn dort in wenigen Wochen wieder der Themenbereich "Waldweihnacht" entsteht.  Im rheinland-pfälzischen Landau gehört dieser weihnachtliche Schmuck nun der Vergangenheit an, das hat der Verband "Aktive Unternehmer für Landau" beschlossen, die Stadt befürwortet diese Aktion. Man mache das aus Klimaschutzgründen. In Landau wurde im August 2019 der Klimanotstand ausgerufen, in Karlsruhe im Juli 2019.

In Karlsruhe, wo die Gemeinderäte unlängst ebenfalls den Klimanotstand ausgerufen hatten, sollen jedoch weiterhin die Tannenbäume weihnachtliches Flair verbreiten.

"Wollen nichts wegnehmen"

"Wir wollen dem bewährten Konzept der beliebten Waldweihnacht nichts wegnehmen und sehen keinen Grund, daran etwas zu verändern", heißt es von den Veranstaltern des Karlsruher Christkindlesmarkt auf Nachfrage von ka-news.de. 

Bild: Thomas Riedel

Die Beschicker, so die Veranstalter, würden bereits Maßnahmen für den Klimaschutz ergreifen: Viele Schausteller hätten ihre Beleuchtung bereits auf LED-Lichter umgestellt, um den Stromverbrauch zu senken.

Der Karlsruher Christkindlesmarkt erstreckt sich über zwei Themenbereiche findet vom 26. November 2019 bis 23. Dezember statt: Die  "Waldweihnacht" wird wie gewohnt für vier Wochen auf dem Friedrichsplatz aufgebaut, die "Lichtweihnacht" wird aufgrund von Baumaßnahmen auf dem Marktplatz auf die Kaiser- und Lammstraße ausweichen.

Welche Auswirkungen hat der Verzicht der Weihnachtsbäume auf den Klimaschutz? Wenig - das ist die Meinung der Grünen-Fraktion des Karlsruher Gemeinderates.

"Wirkung hinsichtlich Klimaschutz ist sehr gering"

"Der Beitrag der Stadt Landau, keine Weihnachtsbäume mehr aufzustellen, ist hinsichtlich des Klimaschutzes sehr gering", sagen Zoe Mayer, Fraktionsvorsitzende, und Clemens Cremer, Fachsprecher für Klimapolitik der Grünen im Gemeinderat gegenüber ka-news.de.

Bild: Grüne Karlsruhe

Die beiden Stadträte verweisen dabei eher auf die Herkunft der Bäume, die auf dem Christkindlesmarkt aufgestellt werden: Sie sollten aus FSC-zertifiziertem Anbau stammen und aus der Region kommen. FSC steht für Forest Stewardship Council - ein Label, das schonenden Umgang mit Waldressourcen verspricht.

"Das stützt die nachhaltige Waldwirtschaft. Wobei der Transport, Aufbau und Dekoration einen klimatisch höher relevanten Einfluss haben dürften als die Fällung des Baumes selbst", so Mayer und Cremer. "Wir sehen daher viele kommunalpolitische Ansatzpunkte, wo ein deutlich höheres Potential zur CO2-Einsparung vorhanden ist!"

Mehr zum Thema 

Weihnachtlicher Countdown hat begonnen: Karlsruher Lichtweihnacht in diesem Jahr auf der Kaiser- und Lammstraße

Der Christkindlesmarkt in Karlsruhe: Von einzelnen Buden in der Stadt zum gut besuchten Weihnachtsmarkt

Seit 1972 Tradition in der Fächerstadt: Der Karlsruher Christkindlesmarkt im Wandel der Zeit

Mehr zum Thema
Weihnachtsmärkte in der Region: Am 26. November 2019 öffnet in Karlsruhe der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und der Lamm- sowie Kaiserstraße. Vor dem Schloss steht die Kunsteislauffläche Stadtwerke Eiszeit für Eislaufen und Eisstockschießen bereit. Welche Weihnachtsmärkte in und um Karlsruhe noch starten, die Öffnungszeiten und was es dort zu sehen gibt, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (42)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schmidmi
    (2722 Beiträge)

    17.10.2019 22:03 Uhr
    Wirklich
    sinvoll!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6056 Beiträge)

    17.10.2019 21:48 Uhr
    Ist unsere Gesellschaft denn absolut XXXX ?
    Nicht, dass hier die Spaltung der Gesellschaft vorangetrieben wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2822 Beiträge)

    18.10.2019 07:13 Uhr
    Wer treibt
    die Spaltung der Gesellschaft wegen der Tannenbäume voran? Erklärung bitte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (584 Beiträge)

    17.10.2019 21:09 Uhr
    die Frau Mayer und der Mann Cremer (GRÜNE) sind hiermit herzlich eingeladen
    endlich mal auf dem Taxiplatz Karlsruhe Hauptbahnhof zu erscheinen !

    Seit 26, April 2013 könnte ein Karlsruher Taxler alle seine Fahrgäste abgasfrei durch unsere Stadt chauffieren.
    Und ?
    Die hierfür erforderliche E-Ladestation gibt es bis heute noch immer nicht auf dem Taxi-Halteplatz.

    6 E-Ladestationen zieren den Karlsruher Rathausinnenhof.
    Die sind freilich nur für die "Bürgermeister".

    Ob Mayer und oder Cremer in der Lage sind einen, eventuell vorhandenen, Mißstand zu erkennen ?

    Und, Nein, die ach so sehr um unsere Umwelt besorgten GRÜNEN, haben sich bis heute, für mich erkennbar, noch immer nicht blicken lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (469 Beiträge)

    19.10.2019 10:44 Uhr
    Aha
    Zweitaccount von dipfele? Immer denselben Mist komplett zusammenhangsfrei posten. Du weißt, dass du hier mit dem Blödsinn nur alle nervst. Wen bitte interessiert eine Ladestation am Bahnhof? Hier jedenfalls keinen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (584 Beiträge)

    19.10.2019 20:41 Uhr
    von Berta Benz wollte auch keiner nur irgendwas wissen
    es ist halt alles nur eine Frage der Wahrnehmung.

    anno 1888.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2822 Beiträge)

    17.10.2019 21:16 Uhr
    Also
    man kann es nicht mehr hören.
    Geh hin und beschwer dich, bei ka news liest das niemand.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6056 Beiträge)

    17.10.2019 21:50 Uhr
    Da irren Sie sich aber gewaltig!!!
    Das zeigt aber ganz deutlich die Tatsachen! Ordentliche Dinge werden zerstört und die Gesellschaft wird dadurch gespalten - aber produktive Maßnahmen schaffen die Politiker nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2822 Beiträge)

    18.10.2019 07:12 Uhr
    So ein Quatsch
    Wieso wird die Gsellschaft gespalten wenn ein Taxiunternehmen seinen Taxifahrern keine Ladestation besorgt??? Erklärung bitte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1155 Beiträge)

    17.10.2019 19:07 Uhr
    ............zurück in die Steinzeit
    denn da war das alles ganz einfach, die Luft sauber, Grasflächen waren nicht überdüngt, Feinstaub war unbekannt, CO2 noch nicht erfunden und Verschmutzungsrechte hatte nur das Vieh und vieles andere mehr. Hat einer aufgemuckt, bekam er die Keule.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.