29  

Karlsruhe Karlsruher zu Christkindlesmarkt: "Gemeinsamer Markt ist viel schöner"

Zum ersten Mal seit Jahren stehen auf dem Karlsruher Marktplatz wieder Buden: Der Christkindlesmarkt erobert mit der "Lichtweihnacht" auf dem Marktplatz das Herz der Stadt zum Teil zurück. Was halten die Karlsruher von der Zweiteilung? Wir haben uns auf der Straße umgehört.

Mit Beginn der Bauarbeiten für die Kombilösung musste der Christkindlesmarkt 2010 vom Karlsruher Marktplatz weichen. Was anfänglich für Unmut in der Bevölkerung sorgte, entpuppte sich später als gute Lösung: Der Markt auf dem Friedrichsplatz ist mittlerweile eine feste und beliebte Institution.

In diesem Jahr sind einige Buden wieder auf dem Marktplatz. Neben der Lichtweihnacht, gibt es die Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz. Was sagen die Karlsruher zu dieser Teilung?

Baustelle stört das Bild

Umfrage Weihnachtsmarkt
Horst Trapp. | Bild: Jonathan Hiller

"Ich finde die Teilung ganz gut, nur die Baustellen hier am Marktplatz sind etwas schade", so Horst Trapper. "Aber der Friedrichsplatz wäre doch zu eng für einen gemeinsamen Weihnachtsmarkt! Deshalb passt das so. Besonders gelungen finde ich auch die neue Beleuchtung in der Kaiserstraße. Der Weihnachtsmarkt in Baden-Baden ist auch sehr zu empfehlen."

Auch andere Märkte sind schön

Umfrage Weihnachtsmarkt
Elisabeth Bair. | Bild: Jonathan Hiller

Elisabeth Bair erzählt, dass ihr diese Aufteilung anfangs nicht bekannt war. "Eigentlich ist doch ein großer, gemeinsamer Markt viel schöner", ist sie sich aber sicher. Für alle, die auch gerne einen anderen Weihnachtsmarkt sehen würden hat sie auch einen Tipp: "Ich kann neben dem Karlsruher Christkindlesmarkt noch den Besuch in Rothenburg empfehlen, dort gibt es einen schönen Weihnachtsmarkt."

Nur ab und an in Karlsruhe auf dem Christkindlesmarkt

Umfrage Weihnachtsmarkt
Andrea Haag. | Bild: Jonathan Hiller

"Der Friedrichsplatz hat sich wirklich rausgeputzt, ein sehr schöner Platz für einen Weihnachtsmarkt", so Andrea Haag im Gespräch mit ka-news. "Von mir aus könnte es auch einen gemeinsamen geben, ich finde aber allgemein kleinere Weihnachtsmärkte wie in Bad Herrenalb einladender, für mich müssen es nicht die größten Menschenmassen sein. Zum Karlsruher Weihnachtsmarkt werde ich einmal geschäftlich und zusätzlich einmal privat mit meinem Mann gehen."

Auch Tanja Maier sieht mit dem Friedrichsplatz eine ideale Lokalität für den Christkindlesmarkt. So sei es dort "sehr schön". Die Stände am Marktplatz gefallen mir nicht so", so Maier weiter. "Ich werde höchstens zwei Mal auf den Weihnachtsmarkt in Karlsruhe gehen, so verrückt nach Glühwein und Co. bin ich nicht."

Laute Straßenbahnen stören das Geschäft

Umfrage Weihnachtsmarkt
Maroni-Stand am Marktplatz | Bild: Jonathan Hiller

"Aus der Verkäufersicht wäre ein gemeinsamer Weihnachtsmarkt natürlich viel besser", sagt die Angestellte des Maroni-Stands am Marktplatz. "Überlegen Sie mal, in den letzten Jahren waren wir zu dritt zeitgleich am Verkauf. In diesem Jahr reicht uns eine Person, um alle Anfragen zu bedienen. Außerdem haben wir nicht die allerbeste Lage erwischt, wir sind etwas abgelegen vom restlichen Rummel und haben zudem noch die Straßenbahnen direkt vor uns, die manchmal so laut sind, dass wir unsere Kunden gar nicht mehr verstehen." 

Mehr zum Thema
Weihnachtsmärkte in der Region: Am 28. November 2017 öffnet in Karlsruhe der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und dem Marktplatz. Vor dem Schloss steht die Kunsteislauffläche Stadtwerke Eiszeit für Eislaufen und Eisstockschießen bereit. Welche Weihnachtsmärkte in und um Karlsruhe noch starten, die Öffnungszeiten und was es dort zu sehen gibt, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   teflon
    (2330 Beiträge)

    08.12.2017 12:12 Uhr
    Ich war schon seit
    XJahren nicht mehr auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt- fand das Angebot immer stinklangweilig , auf dem Marktplatz das Spiel mit Straba & Passant grenzwertig& wegen dem Auto gibts auch keinen ( meist schlechten)Glühwein. Zudem halt ich die aktuell bei solchen Veranstaltungen aufgerufenen Preise für bestenfalls durchschnittliches Essen für hochgradig unseriös..daher spar ichs mir. Und ich war jetzt >2 Jahre auch nicht mehr in der Innenstadt- anstatt mir die Rumpelbude anzutun, geb ich meine Kohlen lieber wo anders aus -ZB der Esslinger Markt ist schön
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (135 Beiträge)

    08.12.2017 06:58 Uhr
    Keine kulinarischen Highlights
    Dünne, nach Chemie schmeckende Rotweinplörre, fetttriefende Teigfladen, labberige Kartoffelpuffer, die nach zu oft gebrauchtem Öl schmecken, der Lachs schon leicht glasig und die Meerrettichsauce am Ausflocken. Über allem wabert der Geruch von halbgaren Pizza(?)stücken. Bei der faden Wurst beisst man oft auf Knorpelstücke. Zudem kommt auf dem zerpflückten, mit Baustellen durchsetzten Markt keine Weihnachtsstimmung auf. An den Verkaufsständen überteuerter Weihnachtskitsch. Lediglich die Maroni waren geniessbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (932 Beiträge)

    08.12.2017 09:12 Uhr
    Fisch
    ist im allgemeinen NOCH glasig und nicht SCHON. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2254 Beiträge)

    08.12.2017 07:26 Uhr
    nun..
    ...dort kommt durch die Baustelle wahrlich keine Weihnachtsstimmung auf. Aber alles madig zu machen erscheint mir hier ein bisschen einseitig und alles über einen Kamm geschert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (135 Beiträge)

    08.12.2017 08:03 Uhr
    Es geht mir nicht darum
    "alles madig" zu machen. Doch irgendwer sollte die Imbissbudenbetreiber doch mal aufwecken, damit sie die Qualität ihrer angebotenen Waren überdenken und nicht dieses lieblos zusammengeramschte Zeug teuer verkaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2254 Beiträge)

    08.12.2017 08:13 Uhr
    ich war auf beiden..
    ...Märkten. Lieblos zusammengerammschte und überteuerte Angebote konnte ich nicht feststellen.
    Es hat alles geschmeckt und man muss ja auch nicht das erstbeste Produkt dort kaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5718 Beiträge)

    07.12.2017 22:25 Uhr
    Weihnachtsmarkt
    Die Ratten kommen wohl erst, wenn Feierabend ist, die Füße der Besucher interessieren die wohl eher nicht.
    Ja und wer sich sonst noch auf den Weihnachtsmarkt tummelt, ist mir wurscht.

    Immer die gleichen Bratwürscht, die gleichen Maroni, der Glühwein bringt mich auch nicht zum "Glühen",
    ja und der ganze Weihnachtsnippes ist auch jedes Jahr derselbe.
    Aber so ist es halt mit Weihnachten. Es ändert sich einfach nichts. grinsen
    Ach ja und immer die gleichen Stände mit dem gleichen Gemüse auf dem Dach werden prämiert.
    Aber wie immer, wem es Spaß macht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (995 Beiträge)

    08.12.2017 06:42 Uhr
    Feierabend
    Genau, nach Feierabend wie die meisten Leute auch. Bevor die Stadtreinigung anrückt sind sie dann verschwunden. Auf jeden Besucher kommen ca. 2 der niedlichen Tierchen. Schau mal auf deine Füße wenn du durchläufst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (9090 Beiträge)

    07.12.2017 18:24 Uhr
    Ansonsten
    - aus der Perspektive eines Fußgängers: Gibt nix Schöneres als den Weihnachtsmarkt auf dem Friedrichsplatz!
    - aus der Perspektive eines Radfahrers: Gibt nix Schlimmeres als den Weihnachtsmarkt auf dem Friedrichsplatz!

    Bei einer Umleitung via Herrenstr - Südl. Herrenhof - Bankhof - Hebelstr. könnte man sich notfalls gefallen lassen, dass die Cityroute 2 Monate für den Klimbim gesperrt ist (zzgl. div. sommerlicher Feste ja auch noch ...), aber mit der aktuellen Umleitung ist die Cityroute unbrauchbar und das ist eigentlich ein NoGo ...

    Evtl. bekommt man es ja in paar Jahren hin, den Weihnachtsmarkt hauptsächlich wieder auf dem Marktplatz zu haben und ihn über die Seitenstraßen (da war er ja früher auch) bis zu einer "Filiale" auf einem kleineren Teil des Friedrichsplatzes und dem Platz neben St. Stephan zu ziehen OHNE dass der Radverkehr auf der (ganzen!) Erbprinzenstr. dadurch beeinträchtigt wird ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (454 Beiträge)

    08.12.2017 07:24 Uhr
    Dann fahr halt aussen herum
    wegen diesen 4-5 Wochen hier so nen Terz veranstalten ist wohl nicht Dein Ernst. Man oh man.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben