20  

Karlsruhe Karlsruher Christkindlesmarkt: Historische Straßenbahnen wieder unterwegs

Mit historischen Straßenbahnen zum Karlsruher Christkindlesmarkt: Laut einer Pressemitteilung des "Treffpunkts Schienennahverkehr Karlsruhe" (TSNV) ist es auch in diesem Jahr wieder möglich, mit einer solchen Bahn vom Hauptbahnhof in die Innenstadt zu fahren. Die dafür eingerichtete "Adventsringlinie" verkehren an den Adventssonntagen 30. November, sowie 7., 14. und 21. Dezember.

Die Museumstraßenbahntriebwagen aus den 1920er- bis 1960er-Jahren sind laut TSNV von 13 bis 19 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs. Gefahren werde vom Karlsruher Hauptbahnhof aus im Uhrzeigersinn über die Karlstraße zum Europaplatz und weiter durch die Kaiserstraße zum Kronenplatz und von dort zurück durch die Fritz-Erler-Straße und die Rüppurrer Straße zum Hauptbahnhof.

Der Karlsruher Christkindlesmarkt sei dann ab der Haltestelle Herrenstraße in wenigen Minuten Fußweg erreichbar. Die Fahrten auf der Adventsringlinie sind nach Angaben des TSNV kostenlos.

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 25. November 2020 öffnen in Karlsruhe die Schausteller ihre Weihnachts-Buden in der Innenstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Weihnachtsstadt samt Christkindlesmarkt 2020 ausfallen. Wo es trotzdem Glühwein, Waffeln und Co. gibt und was sonst noch rund um das außergewöhnliche Weihnachtsfest 2020 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (22 Beiträge)

    30.11.2014 13:01 Uhr
    bin mir nicht sicher, ob das "Christkindle" net das
    große kotzen kriegen würde, wenn es mal auf den weihachtsmarkt müsste. Falls ihm aber schlechte glühweinplörre, fetttriefendes, zusammengeranztes fast food, dicke stromleitungen und pralle müllsäcke hinter und horden von zyklischen weihnachtsmarktaficionados zwischen den (mühsam mit zweigen und tünche vor der offenlegung hre
    s eigentlichen zwecks getarnten) häuschen gefallen, dann wird das paradies hoffentlich ein nie enden wollender weihnachtsmarkt sein, der trilliarden jahre lang vom 01. janur bis 31. dezember dauert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3355 Beiträge)

    08.12.2014 08:17 Uhr
    Thema verfehlt...
    ...setzen, sechs!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1676 Beiträge)

    29.11.2014 15:54 Uhr
    und gestern wurde eine dieser historischen noch
    täglich fahrenden Bahnen geschrottet. Die "Holzklasse". Schade drum
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (209 Beiträge)

    29.11.2014 17:14 Uhr
    #
    traurig
    Die werden alle geschrottet, außer zwei, die zu Museumswagen werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (692 Beiträge)

    07.12.2014 13:17 Uhr
    Vor allem
    heisst das verschrottet...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6504 Beiträge)

    29.11.2014 15:46 Uhr
    In der zukünftigen Fußgängerzone
    könnte man ja einen Schienenstrang legen, um eine Ringlinie dieser alten Straßenbahn als Touristen- und Innenstadtattraktion fahren zu lassen.

    Etwa wie in Istanbul die historische Bahn vom Taksim zum Tünnel oder in Lissabon die Linie 28.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (209 Beiträge)

    29.11.2014 17:17 Uhr
    #
    traurig
    Stimmt, in Zukunft wird das nicht mehr möglich sein, weil die alten Bahnen natürlich nicht durch den Tunnel fahren dürfen.
    Na, wenn das kein Grund ist die Gleise liegen zu lassen. zwinkern
    Dann muss man sie nämlich nicht wieder aufbauen, wenn man feststellt, dass der Tunnel nicht genügend Kapazität hat. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5863 Beiträge)

    02.12.2014 10:34 Uhr
    die Mehrheit hat aber...
    .... für das Rausreissen der Gleise gestimmt. Fenrich will ja eine strassenbahnlose FuZo, damit die vom Shopping gestressten Eltern entspannt Kaffee trinken können und ihren tobenden Nachwuchs nicht mehr vor Strabas warnen müssen. Für so viel soziales Engagement gab s das BVK, überreicht vom grünen Tunnelgegner Kretschmann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6504 Beiträge)

    29.11.2014 18:13 Uhr
    Lieber Smiley
    Lese nochmals: einen Schienenstrang bauen, und nicht belassen...

    Rundfahrt wäre Kaiserstraße-Karlstraße
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5863 Beiträge)

    02.12.2014 10:39 Uhr
    wenn die Gleise schon liegen...
    .. warum dann neu bauen ? Kostet wohl etwas zusätzliches Geld.
    Ausserdem haben ja die Tram- und Tunnelfreunde vom TSNV für die Kombi und damit für eine gleislose FuZo gestimmt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.