11  

Karlsruhe Größere Eiszeit, mehr Stände: Weihnachtsstadt erstrahlt in neuem Licht

Noch sind es rund drei Monate hin, die Planungen laufen allerdings schon: Die Karlsruher Weihnachtsstadt soll auch dieses Jahr ein Highlight für die ganze Region werden. Vor dem Startschuss am 28. November haben die Verantwortlichen so manche Änderung am Konzept vorgenommen.

"Die Weihnachtsstadt Karlsruhe ist ein Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender und im Hintergrund laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren", fasst Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz zusammen. Für dieses Jahr haben die Verantwortlichen einige Änderungen am Konzept vorgenommen. Der Plan: Auf diese Weise soll die Verbindung von schöner Tradition und Moderne gelingen und zur nachhaltigen Belebung der Karlsruher Innenstadt beitragen.

Stadtwerke Eiszeit wird größer und romantischer 

Einige der Neuerungen betreffen die Stadtwerke Eiszeit vor dem Schloss. Die Eisfläche soll auf 2.100 Quadratmeter erweitert und damit zur größten Open-Air-Eislaufbahn Süddeutschlands werden, erklärt Martin Wacker, Geschäftsführer des Stadtmarketings und der Karlsruhe Event GmbH (KEG). Zusätzlich soll die Fläche um einen romantischen Eislauf-Rundweg unter der Baumallee ergänzt werden. 

Auch der Eisstockbereich werde auf fünf Bahnen ausgeweitet und die Spielrichtung in Richtung Schloss geändert, erklärt Wacker weiter. Auch werden Eisläufer freitags und samstags sogar eine Stunde länger, bis 22 Uhr, ihre Runden drehen können. Zudem soll eine räumliche Trennung von Schlittschuhverleih und Gastronomiebereich stattfinden. Der Verleih werde auf die westliche Seite der Eisbahn verlegt, die für die Gastronomie zuständige Karl-Friedrich-Bar auf die östliche.

Pressekonferenz zur Weihnachtsstadt Karlsruhe
Martin Wacker und Gabriele Luczak-Schwarz informieren über die Weihnachtsstadt 2017 | Bild: Melissa Betsch

Darüber hinaus soll der Christkindlesmarkt in diesem Jahr mit etwa 19 Ständen auf einen Teil des Marktplatzes erweitert werden. Mittelpunkt hierbei werde ein neues Signet in Form der Lichtpyramide sein, welche den Veranstaltern zufolge die Weihnachtsstadt Karlsruhe als Gesamtmarke repräsentiere und für eine enge Zusammenarbeit der über 60 Akteure aus Kultur, Wirtschaft, Freizeit und Kirche stehe. 

Neues Lichtkonzept in der Karlsruher Innenstadt 

Eine weitere Neuerung: In diesem Jahr wird die Weihnachtsstadt Karlsruhe heller als je zuvor erstrahlen. Dies erhofft sich Luczak-Schwarz unter anderem durch die Einführung einer neuen Weihnachtsbeleuchtung in der Kaiserstraße mit "Symbolen von Karlsruhe und das, wofür wir stehen". 

Ein "Lichtwegekonzept" zwischen Schloss, Marktplatz und Friedrichsplatz, welches prägende Gebäude wie den Rathausturm und die Evangelische Stadtkirche illuminieren wird, soll die Lichtweihnacht komplettieren und die bespielten Plätze visuell verknüpfen. Zusätzlich zu den Neuerungen werde aber auch das Kinderland St. Stephan dieses Jahr wieder "in alter Schönheit erstrahlen", so Luczak-Schwarz.

Standvergabe-Richtlinien optimiert

Nachdem letzte Saison die Vergabe der Plätze auf dem Christkindlesmarkt sehr umstritten war, wurden die Richtlinien laut Luczak-Schwarz nun konkretisiert und verdeutlicht, um dieses Jahr eventuelle Unklarheiten zu vermeiden.

Von 225 Bewerbern seien 108 zugelassen worden, teilte die Bürgermeisterin mit. Ein Gericht habe die letztjährigen Richtlinien zudem geprüft und als rechtmäßig eingestuft, jedoch ein Transparenzgebot für die Standvergabe ausgesprochen.

Mehr zum Thema
Weihnachtsmärkte in der Region: Am 27. November 2018 öffnet in Karlsruhe der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und dem Marktplatz. Vor dem Schloss steht die Kunsteislauffläche Stadtwerke Eiszeit für Eislaufen und Eisstockschießen bereit. Welche Weihnachtsmärkte in und um Karlsruhe noch starten, die Öffnungszeiten und was es dort zu sehen gibt, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Steffi46
    (58 Beiträge)

    09.09.2017 14:27 Uhr
    Sicherheit?
    Hoffentlich haben sie auch an die "Sicherheit" gedacht? Poller und viiieeel Polizei?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1005 Beiträge)

    09.09.2017 05:12 Uhr
    Ernst gemeint,
    könntet ihr Bürgermeister bitte Abstand davon nehmen, jedes Volksfest immer noch größer, spekakulärer und umfassender zu gestalten?

    Früher, also vor ungefähr zehn Jahren war Karlsruhe noch eine nette und beschauliche Stadt, in der man gerne gelebt hat.

    Inzwischen sind die netten und beschaulichen Plätze über Wochen hinweg blockiert mit komischen Veranstaltungen auf unterem Niveau.

    Immer mehr, immer größer - ich brauche und will es nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karsten2010
    (147 Beiträge)

    09.09.2017 18:55 Uhr
    Vielleicht brauchen und wollen es andere
    Es gehen immerhin einige Leute auf diese Veranstaltungen. Und sind Stadtgeburtstag, Schlosslichtspiele, BaWü-Tag u.a. wirklich auf unterem Niveau ? Ich denke mal ganz und gar nicht. Die Stadt ist eben größer geworden und dann ist eben auch etwas mehr los. Ich finde, dass es der Stadt keinesfalls schadet, dass in den letzten Jahren um einiges das Image als "Beamtenkaff" abgeschüttelt wurde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1610 Beiträge)

    08.09.2017 21:58 Uhr
    Hat man auch an den Osterhasenvorverkauf gedacht?
    Lebkcuen will da ja keiner mehr. Wenn es die jetzt schon gibt, hat man sich bis dahin satt gegessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4958 Beiträge)

    09.09.2017 00:28 Uhr
    Leider gibts....
    ..... heuer die Lebkuchen erst seit anfangs September....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aussie
    (545 Beiträge)

    08.09.2017 15:48 Uhr
    Ich freue mich schon auf Weihnachten.
    Endlich mal wieder laue Sommerabende, ein kühles Bier und was leckeres grillen. Hoffentlich wird's tagsüber nicht zu heiß. grinsen grinsen grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3674 Beiträge)

    08.09.2017 17:58 Uhr
    Und hoffentlich
    regnets nicht wenn wir unser Eisstockschiessen machen, sonst geht das nämlich nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aussie
    (545 Beiträge)

    09.09.2017 09:16 Uhr
    @betablocker
    Dann halte ich mal die Daumen, dass das mit dem Eisstockschiessen klappt und Petrus ein Einsehen hat. grinsen

    Im Übrigen gebe ich zu, dass rote Zipfelmützen und künstliche Christbäume am Strand doch nicht so das Wahre sind. Ich habe mich jedenfalls noch nicht daran gewöhnt. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1096 Beiträge)

    08.09.2017 18:40 Uhr
    Wieso
    schiessen kann man doch bei jedem Wetter außer vielleicht bei diesen Vorderladern, wenn es auf das Pulver regent
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3674 Beiträge)

    08.09.2017 19:57 Uhr
    Und mit
    der Eisbahn passiert dann genau das gleiche wie mit dem Pulver, wird unbrauchbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben