Karlsruhe Besondere Fahrt zum Christkindlesmarkt: An den Adventssonntagen fahren historische Bahnen

Zwischen die modernen Bahnen in Karlsruhe werden sich an den kommenden vier Sonntagen historische Bahnen mischen. Ein Verein, der sich auf die Pflege der historischen Bahnen konzentriert, bietet die Gelegenheit mit Bahnen aus den 1930er und 1970er-Jahren zu fahren.

Mit einer "normalen" Bahn zum Christkindlesmarkt in Karlsruhe fahren - das kann ja jeder! Mit dem Verein Treffpunkt Schienennahverkehr Karlsruhe (TSNV) wird aber schon die Anreise zu einem Erlebnis. In Zusammenarbeit mit den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK) werden am 2., 9., 16., und 23. Dezember Adventsringlinien angeboten.

(Archivbild) | Bild: (ps)

Das heißt: An diesen Tagen fahren restaurierte Museumsbahnen von 13 bis gegen 19 Uhr im 15-Minuten-Takt zwischen der Innenstadt und dem Karlsruher Hauptbahnhof. Die Strecke führt im Uhrzeigersinn über die Karlstraße zum Europaplatz und weiter durch die Kaiserstraße zum Kronenplatz und von dort retour durch die Fritz-Erler-Straße und die Rüppurrer Straße zum Hauptbahnhof. Die Haltestelle Karlstor und Poststraße werden nicht bedient, so der Verein in einer Pressemeldung. Auf der Adventsringlinie gilt der reguläre Tarif des Karlsruher Verkehrsverbund (KVV).

Mehr zum Thema:

Letzte Ruhe für Karlsruher Bahnen: Dieser Verein bewahrt "historisches Gewissen"

25 Jahre TSNV: So sehen Karlsruhes historische Straßenbahnen aus

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 25. November 2020 öffnen in Karlsruhe die Schausteller ihre Weihnachts-Buden in der Innenstadt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss die traditionelle Weihnachtsstadt samt Christkindlesmarkt 2020 ausfallen. Wo es trotzdem Glühwein, Waffeln und Co. gibt und was sonst noch rund um das außergewöhnliche Weihnachtsfest 2020 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.