9  

Karlsruhe Ärger beim Christkindlesmark: Könnte eine "Zwei-Plätze-Regelung" helfen?

Der Christkindlesmarkt auf dem Karlsruher Friedrichsplatz steht in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Nachdem es im Vorfeld Ärger bei der Platzvergabe gab, fordert die Karlsruher FDP in einer Pressemitteilung nun eine "Zwei-Plätze-Regelung".

Seit rund einer Woche hat der Christkindlesmarkt seine Pforten für Besucher geöffnet. Doch noch immer ist die Kritik an der Stadt nicht verstummt. Der Grund: Durch ein neues Punktesystem sind einige Stände, die über Jahre auf dem Christkindlesmarkt zu finden waren, dieses Mal nicht mit dabei. In einer Pressemitteilung fordert die Karlsruher FDP daher, dass das Platzangebot für das kommende Jahr ausgebaut werden müsse.

Die Fraktion schlägt vor, für 2017 beide Plätze, Friedrichs- und Marktplatz, zu nutzen und diese mit einer Gasse durch die Zähringer- und Ritterstraße miteinander zu verbinden. "Die Bevölkerung hat den Friedrichsplatz gut angenommen, diesen Standort aufzugeben wäre traurig", konstatiert Fraktionsvorsitzender Tom Høyem. 

Gleichzeitig biete der Marktplatz mehr Fläche, so könnten das Angebot für die Beschicker und damit die Einnahmen der Stadt erhöht werden. "Wir wären gut beraten, das Angebot auszubauen und jetzt nicht wieder klein zu denken".

Stadtrat Karl-Heinz Jooß ergänzt: "Wir können Kunsthandwerkern, Gastronomen und allen weiteren Beschickern in Karlsruhe viel Platz bieten. Die befestigten Flächen des Friedrichsplatzes zusammen mit dem Marktplatz wären dafür ideal. Die Grünflächen könnten dann angemessen geschont werden."

Mehr zum Thema:

Jung-Politiker fordern: Der Christkindlesmarkt muss endlich vors Schloss!

Aus auf dem Christkindlesmarkt: Happy End für enttäuschte Pizzabäcker?

Ärger beim Christkindlesmarkt: Endgültiges Aus für Pizza, Langos und Co.?

Mehr zum Thema
Weihnachtsmärkte in der Region: Am 27. November 2018 öffnet in Karlsruhe der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und dem Marktplatz. Vor dem Schloss steht die Kunsteislauffläche Stadtwerke Eiszeit für Eislaufen und Eisstockschießen bereit. Welche Weihnachtsmärkte in und um Karlsruhe noch starten, die Öffnungszeiten und was es dort zu sehen gibt, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    01.12.2016 13:55 Uhr
    Das wird
    das Christkindle bis ins Mark erschüttern...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    01.12.2016 13:57 Uhr
    Vor allem
    wenn man die Veranstaltung auf den Euro verlegt. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   todi01
    (1087 Beiträge)

    01.12.2016 11:44 Uhr
    Doppelt so viele Stände
    bedeuten nicht doppelt so viele Besucher oder doppelt so viel Umsatzpotential. Das ausgegebene Geld verteilt sich nur besser, so dass am Ende niemand mehr auf seine Kosten kommt. Da die Stadt ihre Gebühren nicht gleichzeitig massiv senken wird, kann es ihr passieren, dass gerade die erwünschten Stände verschwinden und am Ende nur noch das Äquivalent von 1-EUR-Läden und Primark übrig bleibt - Billigramsch für schwieriges Publikum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kevin_liest
    (53 Beiträge)

    01.12.2016 09:38 Uhr
    kaschperletheater
    Auf zwei plätze? dDer soll Wieder auf den Marktplatz dann is eh mehr platz. Was soll des ganze kaschperletheater?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Daxlander
    (742 Beiträge)

    01.12.2016 07:55 Uhr
    Santa Pauli
    Auf St. Pauli gibt es einen Weihnachtsmarkt mit Strip Zelt. Am Jungfernsteg ( noch ) einen dessen Stände ausnahmslos weiße Pagodenzelte sind.

    Ob das auch etwas für Karlsruhe wäre?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Daxlander
    (742 Beiträge)

    01.12.2016 07:57 Uhr
    Jungfernstieg
    natürlich Jungfernstieg
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruhpower
    (10 Beiträge)

    01.12.2016 07:06 Uhr
    2-Platzlösung wäre nicht schlecht
    Eine 2-Platzlösung wäre doch super. Ich bin für den Friedrichsplatz und den Messplatz. Dazwischen einen Korridor über die Kaiserstr. und die Durlacher Allee. So kann dann jeder Schausteller ohne Platzangst seine Bude aufstellen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    01.12.2016 01:27 Uhr
    Wir haben
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   bergdoerfler
    (1627 Beiträge)

    30.11.2016 22:11 Uhr
    Und im Tunnel ist noch mehr Platz
    da kann er dann sogar ganzjährig bestehen bleiben, dunkel genug ist es ja.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    30.11.2016 19:10 Uhr
    Quark.
    Wenn man das Ganze "zerrupft" kann man gleich die ganze Innenstadt zum "Weihnachtsmarkt" erklären!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: