Browserpush
48  

Karlsruhe 2G plus-Regel auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt: Bauen die Schausteller jetzt etwa ihre Buden ab?

Ab heute gilt in Karlsruhe die 2G plus Regel. Heißt: Für Veranstaltungen müssen Geimpfte und Genesene strengere Zutritts-Vorgaben erfüllen. Zu diesen Veranstaltungen zählt auch der Karlsruher Weihnachtsmarkt. Für die Beschicker und Mitarbeiter bedeutet dieser Regelwechsel jedoch noch stärkere Kontrollen und mögliche Einnahmeeinbußen. ka-news.de hat darum bei der Vorsitzenden des Karlsruher Schausteller-Verbandes, Susanne Filder, nachgefragt: Wars das jetzt mit dem Christkindlesmarkt?

Ihre Aussage war auf der Pressekonferenz am vergangenen  Donnerstag sehr deutlich: 2G plus wäre für Schausteller "fatal". Jetzt, nicht mal eine Woche später, ist die Befürchtung wahr geworden. Laut der neuen Corona-Verordnung von Baden-Württemberg müssen sich ab dem heutigen Mittwoch selbst Geimpfte und Genesene testen lassen, um etwa den Karlsruher Christkindlesmarkt zu besuchen. Ungeimpfte haben wiederum gar keinen Zutritt. 

Doch heißt diese Neuregelung etwa auch, dass die Schausteller nun die Zelte abbrechen werden?  Im Gespräch mit Susanne Filder wird klar: das letzte Wort ist hier noch nicht gesprochen. 

Gespräch mit der Stadtverwaltung am Montag

"Wir gehören nicht zu den Menschen, die die Flinte ins Korn werfen. Wir werden es probieren", so die Vorsitzende des Karlsruher Schausteller-Verbands im Gespräch mit ka-news.de. Allerdings sehe Filder das Problem darin begründet, dass viele Besucher vermutlich keine Lust haben, sich testen zu lassen und dann nochmal vor dem Einlass anzustehen. "Da kommt ja auch für die Security nochmal Arbeit hinzu, wenn die doppelt kontrollieren müssen", so Filder weiter.

Susanne Filder, Vorsitzende Schaustellerverband Karlsruhe.
Susanne Filder, Vorsitzende Schaustellerverband Karlsruhe. | Bild: Thomas Riedel

Ein weiterer Punkt seien auch die Kosten, die so ein Schausteller mit den Buden habe. Darum müsste erst einmal abgewartet werden, wie sich die Situation mit 2G plus in Karlsruhe entwickle. Oder anders gesagt: Inwiefern die Stadt den Schaustellern weiter entgegenkommen kann, damit sich das Geschäft für sie auch rentiert. 

Bild: Thomas Riedel

"Wir werden das Wochenende abwarten und werden uns dann am Montag mit der Karlsruher Stadtverwaltung treffen. Wenn es sich nicht rentiert, müssen wir uns eben was einfallen lassen. Genaueres dazu kann ich also erst ab Dienstag sagen", so die Schausteller-Vorsitzende abschließend. 

Mehr zum Thema
Weihnachten in der Region: Am 22. November 2021 öffnet in Karlsruhe die Weihnachtsstadt in der City. Drei Plätze, 80 Buden und strikte Maßnahmen - darauf müssen sich Besucher aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr einstellen. Wie das funktioniert, wo es Glühwein und Co. gibt und was sonst noch rund um das erneut außergewöhnliche Weihnachtsfest 2021 wichtig ist, haben wir in diesem Dossier zusammengefasst.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (48)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FinnMcCool
    (600 Beiträge)

    25.11.2021 08:43 Uhr
    die Wahrheit zeigt etwas anderes
    Ich war gestern auf dem Weihnachtsmarkt - sogar zwei mal.
    Gegen 18 Uhr war der Andrang noch sehr überschaubar, aber später waren die Schlangen um in den abgesperrten Bereich zu kommen schon recht lange.
    Daher würde ich sagen, die Leute möchten trotzdem auf den W-Markt, nur die Infrastruktur zum Testen reicht noch nicht aus, da man teilweise sehr lange für den Test anstehen muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1700 Beiträge)

    25.11.2021 09:11 Uhr
    In ganz Deutschland
    werden jetzt schon die Tests knapp und der Nachschub aus China fehlt.

    Was bedeutet, dass man in ein paar Tagen die neuen 2G+ Maßnahmen oder auch das 3G am Arbeitsplatz und in öffentlichen Verkehrsmitteln in die Tonne kloppen kann.

    Wie üblich. Da werden politische Entscheidungen getroffen, ohne dass sich jemand über Konsequenzen Gedanken gemacht hat. Dass man jetzt täglich viele Millionen Tests zusätzlich braucht, das kommt völlig überraschend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (1014 Beiträge)

    25.11.2021 06:44 Uhr
    Da zeigen die Karlsruher, was Sie von dem Coronaregime halten
    Warum muss ich als Geimpfter einen Test vorzeigen, wenn ich im Freien einen Glühwein trinken oder eine Thüringer essen will? Sowas ist doch reine Schikane und vollkommen willkürlich. Dass die Leute auf einen solchen Humbug keinen Bock haben, sollte jedem klar denkenden Menschen schon vorher bewusst gewesen sein. Aber offensichtlich sind diejenigen, die sich diese Dinge ausdenken, nicht mehr in der Lage klar zu denken...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (751 Beiträge)

    25.11.2021 16:23 Uhr
    OB Mentrup
    Er steht offenbar hinter der 2G-plus-Regelung, um die Absage des Weihnachtsmarktes zu verhindern. Mich wundert nichts mehr. Vollkommen gaga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusLocus
    (215 Beiträge)

    26.11.2021 02:46 Uhr
    Vollkommen gaga
    "Alle Nachweise für Geimpfte und Genese sind nur elektro­nisch ­zu­läs­sig über die Luca- App."

    Oha, findet hier eine Diskriminierung aller Nichtsmartphonebesitzer statt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1700 Beiträge)

    25.11.2021 09:07 Uhr
    Die Aerosolforscher
    haben klar geäußert, dass sie die Schließung von Weihnachtsmärkten für unnötig halten. Im Freien besteht kaum ein Risiko.

    Aber die deutsche Politik orientiert sich nur dann an Wissenschaftlern, wenn diese den gewünschten Kurs unterstützen. Deshalb arbeitet die Regierung Merkel auch nur mit sehr wenigen erlesenen "Hof-Virologen" zusammen, die immer schön untermauern, was die Regierung gerade will. Hoffen wir mal, dass das geplante Krisengremium der neuen Ampelkoalition aus echten Experten aus verschiedenen Disziplinen besteht, die nicht immer nur nach dem Prinzip "Panik machen" vorgehen.

    Mit Panik-Parolen und unverständlichen Maßnahmen lassen sich immer weniger Menschen beeindrucken. Sie weichen dann eben ins Private aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12406 Beiträge)

    25.11.2021 10:52 Uhr
    !=
    " Im Freien besteht kaum ein Risiko."

    Kaum != 0
    Delta springt wohl selbst im Freien gerne mal über ... Längst nicht so gut wie drinnen, aber deutlich besser als andere Stämme ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1700 Beiträge)

    25.11.2021 10:57 Uhr
    Ja,
    aber null Risiko gibt es nirgendwo. Dann müssten wir ab sofort im Bett liegen bleiben und dürften uns nie wieder nach draußen begeben.
    Ach, Moment, im Bett bleiben geht ja auch nicht. Dann sterben wir an den Folgen des Bewegungsmangels.

    Die Frage muss doch sein: wo ist das Risiko groß (z.B. Weihnachtsfeier drinnen) und wo ist es gering (z.B Sport im Freien). Und da kann man sinnvoll abwägen, wenn man eben auch mal auf die Aerosolforscher hört. Nur weil die nicht sagen, was Frau Merkel genehm ist, werden sie ignoriert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12406 Beiträge)

    25.11.2021 11:05 Uhr
    !
    Sport im Freien mehr oder weniger alleine (Radeln, Wandern, ...) ist höchst gesund, aber auf'm Weihnachtsmarkt ist man nicht so ganz alleine und Sporttrinken in der Halbliter- äh... Glühweinbecherklasse ... hmmm ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (435 Beiträge)

    25.11.2021 13:25 Uhr
    Kampftrinken usw.
    Gut, aber warum unterstellen wir den Menschen immer das Schlechte? Wegen ein paar Unvernünftigen alle bestrafen? Nee.

    Mich stört bei der ganzen Coronapolitik vor allem diese ständige Kampfrhetorik von Söder und Co. Das unvernünftige Volk und die tollen Politiker als edle Retter. Ekelhaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen