38  

Karlsruhe Verkehrsclub: Karlsruher Motorradsternfahrt ist Demo für Verkehrslärm

Der für Umwelt- und Klimaschutz eintretende Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Motorradsternfahrt in die Karlsruher Innenstadt vom Samstag als Demonstration für Verkehrslärm kritisiert.

"Besser als durch diese Demonstration und die damit verbundene Lärmbelästigung konnte es gar nicht deutlich werden, wie wichtig die Initiative zur Reduzierung von Motorradlärm ist, die der Bundesrat ... beschlossen hat", teilte der VCD am Sonntag mit.

Unter anderem in Baden-Württemberg hatten am Samstag Tausende Biker gegen mögliche Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen demonstriert. In Karlsruhe und Rheinstetten hatten sich nach Polizeiangaben mindestens 7.000 Teilnehmer versammelt. Etwa 3.000 Motorradfahrer seien am Bundesverfassungsgericht in der Karlsruher Innenstadt vorbei gefahren.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi79
    (2947 Beiträge)

    06.07.2020 18:17 Uhr
    Emmisionsgrenzen
    sowohl bei PKWs als auch bei Motorrädern. Technisch ist ein Bruchteil möglich, insb. bei Motorrädern... aber sollen ja so einen tollen Sound haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3704 Beiträge)

    06.07.2020 13:01 Uhr
    Meine Meinung zum Thema
    Ein Sonntagsfahrverbot für Motorradfahrer fand ich eigentlich nicht wirklich sinnvoll, aus meiner Sicht der PKW-Verkehr der größere Lärmfaktor. Natürlich ist die Motorrad-Lobby nicht so groß, die großen Motorrad-Marken eher im Ausland angesiedelt, darum wird es doch diskutiert. Grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dass die meisten Motorradfahrer vernünftig sind. Ich bin mir darum nicht sicher, ob diese Demo so zielbringend war. Denn da sind nun mal hauptsächlich Unvernünftige aufgefallen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bahnnutzer100
    (237 Beiträge)

    06.07.2020 12:33 Uhr
    Motorräder und Autos bleiben im Stall
    Wie wäre es, wenn die Motorradfahrer und natürlich auch die Autofahrer ab und zu mal auf den öffentlichen Verkehr umsteigen würden? Das würde uns allen nützen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (300 Beiträge)

    06.07.2020 12:19 Uhr
    Wie viele Strafzettel hat die Polizei bisher
    verteilt? Fahren durch eine Fußgängerzone, Durchfahrtschild missachtet, Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

    Stand die Polizei nur daneben, oder wurde wenigstens gefilmt? Bis wann wird das Filmmaterial ausgewertet sein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   klampfer62
    (223 Beiträge)

    06.07.2020 09:24 Uhr
    Fahrverbote durch Hagsfeld!
    Seit vielen Jahren beklagen die Anwohner in Hagsfeld den Verkehrslärm und den Gestank.
    Wo bleiben die Fahrverbote durch Hagsfeld?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (310 Beiträge)

    06.07.2020 08:53 Uhr
    Schade, hab die Demo verpasst
    und bin statt dessen spazieren gegangen. Da konnte ich sie live erleben "Die Radfahrer"! Ohne klingeln, ohne Sicherheitsabstand rasen sie rücksichtslos an einem vorbei. 2-3x hätte es beinahe gekracht. Ich plädiere daher für ein Sonntagsfahrverbot für diese Egomanen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3704 Beiträge)

    06.07.2020 12:55 Uhr
    Ohne zu klingeln
    Ich habe beim Radfahren das Problem, dass Fußgänger beim Klingeln schnell erschrecken. Besonders Ältere hören die Klingel dagegen gar nicht. Also wenn Platz ist häufig lieber bremsbereit mit Schrittgeschwindigkeit vorbei, da entspannter. Manche erschrecken aber auch, wenn sie ein Fahrrad vorbei fahren haben sehen, unabhängig wie schnell es war. Macht mir erst einmal weniger aus, da ich aufgrund ihrer Reaktionszeit anders als beim Klingeln bereits vorbei bin. Natürlich hat man so aber Potential um über "Radfahr-Rüpel" zu schimpfen.

    Allgemein in der 30er Zone das Problem: Wenn ich mit 20 km/h auf dem Fahrrad durchfahre, bin ich Raser. Dann überholt mich ein Auto mit 40 km/h, das fährt dann "normal".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1282 Beiträge)

    06.07.2020 10:45 Uhr
    Ha, ha,
    wegen von Radfahrern umgefahrenen Fußgängern kommen die Unfallkliniken bald an Ihre Belastungsgrenze zwinkern

    In Wirklichkeit ist das ausuferne Spaß-Verlärmen der Mitbürger durch Motorradfahrer ein Problem; diese lassen sich das nicht länger bieten.
    Radfahren ist hingegen die Lösung vieler Verkehrsprobleme.

    Selbst in den franz. Alpen sind speziell Horden deutscher Männer Ü50 als Ärgernis identifiziert, das nach Maßnahmen schreit. Franzosen und Italiener fahren hingegen mehr Rennrad - ist auch besser gegen den Bierbauch zwinkern
    Tirol hat schon gehandelt und zwar genau auch bei Strecken in Grenznähe zu D. Das ist Notwehr gegen Unbelehrbare.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   klampfer62
    (223 Beiträge)

    06.07.2020 08:41 Uhr
    Fahrverbot für Motorräder geht zu weit!
    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fahrverbot-fuer-motorraeder-geht-zu-weit-kommentar-16847275.html
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3305 Beiträge)

    06.07.2020 08:03 Uhr
    Fahrverbote ja, bitte, aber nur lokal!
    In den letzten Jahren ist der Motorradverkehr erheblich stärker geworden. Während die PKW im Schnitt leiser wurden, sind zahlreiche Motorräder lauter geworden, ja "kerniger Sound" Identität des Motorradfahrens geworden. Das belastet insbesondere die Anwohner touristischer Gebiete und an deren Zufahrtsstraßen. Im Schwarzwald gibt es einige Täler, da können die Anwohner das komplette Wochenende im Ort nicht mehr normal miteinader sprechen. So laut ist es! Schlichtweg weil eine Serpentinenstrecke am gegenüberliegenden Talhang verläuft. Und ja diese Leute leben dort, häufig um Landwirtschaft zu betreiben. Während die Motorradfahrer einer Freizeitbeschäftigung nachgehen. Kaum jemand fährt zur Arbeit mit dem Bike. Von daher kann ich die Fahrverbote eigentlich nur unterstützen. Wer kernigen Sound will kann gerne auf die Rennstrecken gehen oder eben die elektrische Variante anschaffen. Macht sogar noch mehr Spaß, da besser im Anzug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.