Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Ford mit einem Sachschaden von 10.000 Euro kam es am Mittwochabend. "Der 61-jährige Autofahrer war gegen 19.20 Uhr auf der Daxlander Straße in Richtung der Stadtwerke Karlsruhe unterwegs. In Höhe der Straßenbahnhaltestelle Eckener Straße wendete er trotz eines Verbots sein Fahrzeug und wurde von der in gleiche Richtung fahrenden Bahn erfasst", berichtet die Polizei in einer Pressemeldung. Glücklicherweise kamen bei dem Zusammenstoß keine Personen zu Schaden. Der Schienenverkehr wurde nicht beeinträchtigt.
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe