Nach aktuellem Stand fuhr der Autofahrer gegen eine Leitplanke und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. "Er nahm die folgende Ausfahrt und blieb aufgrund erheblicher Unfallschäden in der Rheinhafenstraße liegen", so die Polizei in einer Pressemeldung.

Der 37-Jährige setzte seine Flucht zu Fuß fort. Ein Zeuge wurde auf den Vorgang aufmerksam und informierte die Polizei. Der Fahrer konnte gegen Mittag ausfindig gemacht werden. Offenbar stand er unter dem Einfluss von Alkohol. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.